Eric Martel steigt gegen Reusrath zum Kopfball hoch. (Foto: Bucco)

Eric Martel steigt gegen Reusrath zum Kopfball hoch. (Foto: Bucco)

Vier Tore nach Ecken: Neun Tore im Test gegen Reusrath

Der 1. FC Köln hat das Trainingsspiel gegen den SC Germania Reusrath am Samstag am Geißbockheim mit 9:0 (6:0) gewonnen. Die Geißböcke erlebten ein lockeres Testspiel, in dem sie nie ernsthaft gefordert wurden, dafür aber die Chance nutzten sich offensiv einzuspielen. Vier Tore fielen alleine nach Eckbällen.

Nach 56 Sekunden stand es 1:0, nach 144 Sekunden 2:0. Bei minus drei Grad wollten die Spieler von Steffen Baumgart offenbar gar nicht erst kalt werden, sondern brachten sofort Tempo in die Partie. Die ersten drei Tore fielen in sieben Minuten, die Tore zwei bis fünf waren allesamt die Folge gut getretener Eckbälle von Linton Maina.

Baumgart brachte in der zweiten Halbzeit zunächst sieben neue Spieler, Kilian übernahm die Kapitänsbinde von Hector. Später kamen noch Kainz und Schmitz. Maina eröffnete nach vier Vorlagen in der 50. Minute das weitere Toreschießen, Thielmann erhöhte mit einem Doppelpack, sodass er mit insgesamt drei Tore der beste Kölner Torschütze war. Das zehnte Tor zum zweistelligen Sieg blieb den Geißböcken verwehrt.

Aufstellung 1. Halbzeit: Urbig – Schindler, Hübers, Chabot, Hector – Martel – Thielmann, Duda, Maina – Lemperle, Tigges

Aufstellung 2. Halbzeit: Köbbing – Schindler (61. Schmitz), Kilian, Soldo, Pedersen – Martel – Huseinbasic, Olesen, Maina (61. Kainz) – Thielmann, Adamyan

Tore: 1:0 Martel (1.), 2:0 Chabot (3.), 3:0 Hector (7.), 4:0 Chabot (14.), 5:0 Hübers (30.), 6:0 Thielmann (42.), 7:0 Maina (50.), 8:0, 9:0 Thielmann (54./71.).

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen