FC-Coach Steffen Baumgart konnte mit dem Punktgewinn auf Schalke gut leben. (Foto: IMAGO / Pakusch)

FC-Coach Steffen Baumgart konnte mit dem Punktgewinn auf Schalke gut leben. (Foto: IMAGO / Pakusch)

Baumgart zufrieden: “Wir haben uns den Punkt hart erarbeitet”

Zum Abschluss der englischen Woche hat der 1. FC Köln einen glücklichen Punkt auf Schalke erkämpft. Grundsätzlich konnte man beim FC mit dem Resultat und der Punkteausbeute in den ersten drei Partien gut leben. Die Stimmen zum Spiel.

Aus der Veltins-Arena berichten Sonja Eich und Josef Diller.

Steffen Baumgart

„Es war ein ausgeglichenes Spiel. Wir freuen uns über den Punkt, haben ihn uns hart erarbeitet. Das waren 90 Minuten kompletter Abstiegskampf. Wir haben heute eine Mannschaft gesehen, die gut verteidigt hat, aber keine Klarheit nach vorne hatte. Unser Gegner war Schalke und nicht der Tabellenletzte. Daher gehen wir zufrieden nach Hause.“

Florian Kainz

“Es war ein cooles Spiel, interessant zum Anschauen, obwohl es nicht die Vielzahl an Großchancen gab. Aber beide Mannschaften haben Möglichkeiten gehabt, es ist aus unserer Sicht leider keiner reingegangen. Wir hätten vielleicht die ein oder andere Chance noch ruhiger ausspielen müssen. Gerade in der ersten Halbzeit hatten wir einfache Ballverluste, haben den Ball nicht immer an den Mann gebracht, aber haben uns in der zweiten Halbzeit gut reingearbeitet und können zufrieden sein mit dem Punkt. Wenn man auswärts in München einen Punkt mitnimmt, hier auswärts so spielt und den Punkt mitnimmt und zu Hause gewinnt, kann man zufrieden sein. Jetzt kommen zwei harte Heimspiele auf uns zu, da freuen wir uns drauf und arbeiten weiter.”

Thomas Kessler

“Wir wussten ganz genau, was heute auf uns zukommt. Unsere Mannschaft hat das super angenommen, defensiv sehr stabil gestanden. Was wir uns vorwerfen können, dass wir die Räume nicht richtig bespielt haben. Da hat heute ein Stück weit die Ruhe gefehlt, aber gar kein Vorwurf. Wir haben eine sehr, sehr gute Woche hinter uns, die Jungs haben heute nochmal alles auf dem Platz gelassen. Wenn du nicht gewinnen kannst, dann darfst du hier auch nicht verlieren und das haben wir geschafft.”

Timo Hübers

“Wir können uns auch an die eigene Nase fassen und sagen, wir haben es nicht gut genug gemacht. Wir haben es in der ersten Halbzeit noch besser gemacht, irgendwann haben wir uns dem Niveau angepasst, wobei man auch sagen muss, dass die wie die Bekloppten angelaufen sind und uns nicht so richtig zur Entfaltung kommen lassen haben. Auf der Woche kann man aufbauen. Es wäre vielleicht auch ein bisschen mehr gegangen, aber mit einer Niederlage in München auch weniger. Ich glaube, da sind wir voll im Soll.”

Thomas Reis

„Es war wichtig, dass wir eine Reaktion zeigen nach dem Spiel gegen Leipzig. Wir haben alles investiert, die Zweikämpfe angenommen. Natürlich hätten wir uns die drei Punkte gewünscht, aber es fehlt uns an Kleinigkeiten. Wir hatten die klareren Chancen, müssen aber mit dem Punkt leben. Wir haben gegen einen sehr guten Gegner gespielt, beide Mannschaften haben intensiv gearbeitet. Jetzt brauchen wir mehr Punkte, aber mit der Leistung können wir zufrieden sein.“

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen