Steffen Baumgart sah einen enttäuschenden Auftritt seiner Mannschaft in Dortmund. (Foto: IMAGO / Eibner)

Steffen Baumgart sah einen enttäuschenden Auftritt seiner Mannschaft in Dortmund. (Foto: IMAGO / Eibner)

Schwächstes Saisonspiel? “Das Ergebnis hat zu unserer Leistung gepasst”

Der 1. FC Köln geht mit bitteren Niederlage in die Länderspielpause. Bei der 1:6 (1:4)-Niederlage gegen Borussia Dortmund enttäuschte die Mannschaft auf gesamter Linie. Die Stimmen zum Spiel.

Aus dem Signal Iduna Park berichten Sonja Eich und Marc L. Merten

Marvin Schwäbe

“Dortmund hat uns auseinander genommen, weil wir nicht in die Zweikämpfe gekommen sind. Natürlich haben sie ihre Geschwindigkeit und ihre technischen Qualitäten. Aber wir haben ihnen auch zu viel Raum gelassen. Die Aggressivität hat nicht gefehlt. Wir waren einfach den Schritt zu spät. Jetzt haben wir eine Pause, in der wir genau analysieren können, worauf es jetzt ankommen muss und was wir besser machen müssen. Wir werden uns gemeinsam hinsetzen, darüber reden und dann wieder ein besseres Gesicht zeigen.”

Davie Selke

“Wenn du hier was holen willst, musst du ans Leistungslimit kommen. Das haben wir heute nicht geschafft. Meiner Meinung nach war es vielleicht ein oder zwei Tore zu hoch. Aber insgesamt ist es natürlich ein absolut verdienter Sieg für Dortmund. Im Kollektiv haben wir es nicht geschafft, in die entscheidenden Zweikämpfe zu kommen. Mein erstes FC-Tor ist ein schwacher Trost. Wenn Dejo heute das 1:0 gemacht hätte und wir gewonnen hätten, wäre mir das viel lieber gewesen. Ich mache mir keine Sorgen. Aber die Message ist, dass wir bei uns bleiben müssen. Wir dürfen nicht zu sehr etwas darauf geben, was von außen vielleicht auch berechtigterweise einprasselt. Dabei kommt es auch auf die erfahrenen Spieler an und dazu zähle ich mich auch zu.”

Thomas Kessler

“Wir waren heute in allen Belangen unterlegen und haben in der Höhe so deutlich verdient verloren. Das Ergebnis hat zu unserer Leistung gepasst. Wenn die Intensität nicht da ist und wir immer einen Schritt zu spät kommen, hast du gegen so eine Mannschaft keine Chance. Wir haben viel Lehrmaterial sammeln können, um das aufzuarbeiten. Wir sollten definitiv wachsam sein und müssen die Situation so annehmen, wie sie ist. Das Spiel war heute von uns vielleicht das schlechteste der Saison. Der Trend der Ergebnisse ist negativ, das müssen wir schleunigst ändern. Wir haben im Kollektiv verloren und nehmen keinen Spieler raus.” 

Steffen Baumgart

“Glückwunsch an Borussia Dortmund für einen verdienten Sieg. Wir waren in keiner Phase so da, wie es sein muss. Was gut war können wir direkt ad acta legen, weil das heute keine Rolle spielt. Wir waren immer einen Schritt zu spät und sind nicht in unsere Abläufe reingekommen. Dortmund hat es für uns zu gut gemacht. Wir waren nicht in der Lage das zu bieten, was du bieten musst.”

Edin Terzic

“Wir haben heute ein richtig gutes Spiel von uns gesehen. Wir sind sehr gut reingekommen und haben sofort die Kontrolle übernommen. Bis zum 1:0 hatten wir gar nicht so viele Chancen. Aber im Bereich der Effizienz haben wir einen richtig guten Schritt in die richtige Richtung gemacht. Niemand ist abgefallen, alle haben eine gute Leistung gezeigt. Es gab eine kleine Phase in der ersten Halbzeit, wo wir ein bisschen passiv wurden. Das haben wir in der Pause angepasst. Wir sind natürlich sehr zufrieden.” 

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meistbewertete
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen