Einzelkritik: Erst Totalausfall, dann die pure Offensivpower

Mit einem furiosen 5:3 (2:2)-Erfolg beim FC St. Pauli geht der 1. FC Köln als Spitzenreiter in die Länderspielpause. Nach einem starken Beginn hatten die Kölner am Millerntor allerdings zwischenzeitig völlig die Ordnung verloren. Ein Kraftakt, der die geballte Offensivpower der Geissböcke offenbarte, brachte am Ende aber dennoch den Sieg, wenngleich längst nicht alles gestimmt hatte am Millerntor. 


 

Einzelkritik

Timo Horn
Marcel Risse
Lasse Sobiech
Rafael Czichos
Jannes Horn
Jonas Hector
Christian Clemens
Louis Schaub
Dominick Drexler
Serhou Guirassy
Simon Terodde
Marco Höger
Niklas Hauptmann
Salih Özcan
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar