Einzelkritik: Hamburger SV – 1. FC Köln 0:2 (0:1)

Ganz vorne top, ganz hinten top: Mit zwei Bestleistungen im Sturm und im Tor hat der 1. FC Köln das dritte Bundesliga-Spiel in Folge gewonnen. Der Hamburger SV verzweifelte an Timo Horn und musste sich gleichzeitig zwei Tore von Simon Terodde einschenken lassen. Dazwischen spielte nicht jeder Geissbock groß auf. Aber am Ende lieferte Köln eine mannschaftlich geschlossene Leistung ab. Die Noten und Zeugnisse der FC-Profis in der Einzelkritik.


 

Einzelkritik

Timo Horn
Frederik Sörensen
Jorge Meré
Dominique Heintz
Jonas Hector
Milos Jojic
Marco Höger
Salih Özcan
Christian Clemens
Yuya Osako
Simon Terodde
Matthias Lehmann
Lukas Klünter
Claudio Pizarro
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar