fbpx

Einzelkritik: Unermüdlicher Jakobs – Skhiri erneut mit Problemen

Der 1. FC Köln hat gegen den FC Bayern München seine vielleicht beste Leistung der Saison gezeigt. Bei der 1:2 (0:2)-Niederlage gegen den Rekordmeister hätten sich die Geißböcke durchaus einen Punkt verdient gehabt. Im Vergleich zu den Vorwochen zeigte sich der FC vor allem in den Zweikämpfen präsenter und im Passspiel sicherer. Entsprechend positiv fallen auch die Noten und Zeugnisse der FC-Profis aus. 

    Tor & Abwehr

  • Timo Horn

    Bekam in der Anfangsphase nichts zu tun und hatte dann in der 13. Minute beim Elfmeter von Thomas Müller keine Chance. Hatte Glück, dass eine verunglückte Faustabwehr ohne Folge blieb (29.). Beim 0:2 machtlos. In der 50. gegen Gnabrys Kopfball zur Stelle. Hatte ein weiteres Mal Glück, dass sein Abpraller in die Mitte nicht bestraft wurden.

    GBK-Note: 3

  • Marius Wolf

    Rückte für Ehizibue als Rechtsverteidiger in die Viererkette. Führte sich mit einem mutigen Sprint ein (3.). Hatte Pech, dass Gnabry ihm den Ball in der 13. Minute genau gegen den Unterarm köpfte. War enorm fleißig, verteidigte solide und wagte sich auch nach vorne. Guter Schuss aus der zweiten Reihe in Hälfte zwei.

    GBK-Note: 3

  • Sebastiaan Bornauw

    Ließ in Durchgang eins kaum etwas anbrennen. War beim Gegentor von Gnabry aber zu zögerlich, hätte dem Bayern-Angreifer energischer entgegen kommen müssen. Hatte Glück, dass Choupo-Moting seinen schweren Stockfehler nicht nutzen konnte (52.).

    GBK-Note: 3

  • Rafael Czichos

    Hatte in den ersten 45 Minuten die Münchener Offensivreihe komplett im Griff. War dann aber viel zu passiv gegen den heranstürmenden Gnabry, der eiskalt zum 0:2 traf. Rettete stark nach Bornauw-Fehler gegen Choupo-Moting (52.). Wurde in der Schlussphase etwas hektisch.

    GBK-Note: 3

  • Jannes Horn

    Hatte im Zusammenspiel mit Jakobs auf der linken Seite Sané und später Gnabry gut im Griff. Auch nach vorne machte der Linksverteidiger einige Meter. Kam beim Konter zum 0:2 nicht mehr rechtzeitig zurück. In der 59. Minute für Katterbach vom Feld.

    GBK-Note: 3

  • Noah Katterbach

    Nach knapp einer Stunde für Jannes Horn aufs Feld. Auffällig mutig im Spiel nach vorne, ging er häufig ins Lauf- und Zweikampfduell mit den Bayern-Spielern. Ordentlicher Auftritt des Linksverteidigers.

    GBK-Note: 3

    Mittelfeld

  • Salih Özcan

    Bekam erstmals in dieser Saison den Vorzug vor Elvis Rexhbecaj. Agierte weitgehend auf der Acht und lieferte ein deutliches Bewerbungsschreiben für weitere Einsätze ab. Stark in den Zweikämpfen und mit Übersicht. Am Ende zwar nochmal mit einem krassen Fehlpass, der zum Glück nicht bestraft wurde. Doch unter dem Strich das Zeichen, das sich die Verantwortlichen erhofft hatten.

    GBK-Note: 2.5

  • Ellyes Skhiri

    Stand doch erneut in der Startelf, begann aber mit großen Unsicherheiten. Hatte einige Schnitzer im Passspiel drin, fing dafür viele Bälle durch starke Antizipation ab. Verlor vor dem 0:2 aber gegen Kimmich den Ball und leitete somit den Konter der Bayern ein. Musste nach einer Stunde für Drexler vom Feld.

    GBK-Note: 4.5

  • Dimitris Limnios

    Durfte nach seinem überzeugenden Joker-Einsatz in Stuttgart gegen die Bayern von Beginn an starten. Sehr bemüht, nach vorne aber nicht so durchschlagskräftig wie Jakobs auf der anderen Seite. Kurz vor seiner Auswechslung (nach 59 Minuten kam Thielmann) mit seiner besten Aktion bei einem Flankenlauf über rechts.

    GBK-Note: 3.5

  • Ondrej Duda

    So will man den Slowaken beim FC sehen! Duda war aufmerksam und aggressiv, wirkte präsent und spielfreudig, enorm Ballsicher und passgenau. Starke Zuspiele in die Schnittstellen. Überzeugte auch in der Defensivarbeit. Mit einer starken Flanke auf Jakobs (70.).

    GBK-Note: 2.5

  • Ismail Jakobs

    Machte gemeinsam mit Jannes Horn ordentlich Tempo auf der linken Seite und beschäftigte Weltmeister Pavard. Scheiterte in der 20. Minute aus spitzem Winkel. Stellte die Bayern-Abwehr mit seiner Geschwindigkeit immer wieder vor Probleme und traf in der 55. Minute nur das Außennetz. Verpasste das lange Eck per Kopf nach butterweicher Duda-Flanke nur knapp (70.). Gefährlichster FC-Spieler an diesem Tag, wenngleich ihm offensiv noch das letzte Quäntchen fehlt!

    GBK-Note: 2

  • Jan Thielmann

    Übernahm ab der 59. Minute die rechte Seite für Limnios. Seine Aufgabe an diesem Tag war klar: Rennen und Druck auf die Münchener Abwehrspieler machen. Erledigte dies mit Bravour und sorgte mit seinem scharfen Abschluss, den Drexler schließlich ins Tor beförderte, noch einmal für Hoffnung.

    GBK-Note: 3

  • Dominick Drexler

    Kam in der 59. Minute für Skhiri. Machte sofort Dampf und stellte den Fuß geschickt in einen Abschluss von Thielmann, sodass der FC noch einmal verkürzen konnte (83.).

    GBK-Note: 2.5

    Angriff

  • Sebastian Andersson

    Konnte sich nur schwer gegen die bullige Bayern-Abwehr durchsetzen Gegen Süle im Kopfballduell geforderter als in den vergangenen Spielen. Bekam nur wenige verwertbare Bälle in Zentrum, und die, die kamen, konnte der Schwede nicht nutzen. In der 79. kam Arokodare für ihn.

    GBK-Note: 4.5

  • Toluwalase Arokodare

    Kam in der 79. Minute für Andersson und hatte kurz darauf die Chance zum Ausgleich. Sprang bei der Ecke aber fast zu hoch, musste sich ducken und bekam daher keinen Druck mehr hinter den Ball.

    GBK-Note:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Diskutier mit & schreib einen Kommentar!x
()
x