Einzelkritik: VfL Wolfsburg – 1. FC Köln 4:1 (1:1)

Der 1. FC Köln hat sich mit einer 1:4 (1:1)-Niederlage aus der Bundesliga verabschiedet. Gegen den VfL Wolfsburg zeigte der Effzeh eine in der Defensive nicht Bundesliga-taugliche Leistung und vergab in der Offensive durch Simon Terodde die wenigen Möglichkeiten, die Wolfsburg zuließ. Das Zeugnis fällt daher durchwachsen aus.


 

Einzelkritik

Timo Horn
Jorge Meré
Dominique Heintz
Jannes Horn
Marcel Risse
Marco Höger
Vincent Koziello
Milos Jojic
Jonas Hector
Claudio Pizarro
Simon Terodde
Leonardo Bittencourt
Christian Clemens
Yuya Osako
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar