Einzelkritik: Vorne so gut, weil Köln hinten alles abräumt

Der 1. FC Köln hat dank einer blitzsauberen Vorstellung gegen Greuther Fürth verdient mit 4:0 (1:0) gewonnen. Schon nach der ersten Halbzeit hätte Köln mit mehreren Toren Vorsprung führen können. Das besorgte dann die zweite Hälfte. Die starke Offensive wurde aber gestützt von einer fast fehlerlosen Defensive um den starken Meré. Vorne glänzte ein Duo, das an je drei Toren direkt beteiligt war.


 

Einzelkritik

Timo Horn
Benno Schmitz
Jorge Meré
Rafael Czichos
Marcel Risse
Louis Schaub
Marco Höger
Dominick Drexler
Jannes Horn
Jhon Cordoba
Simon Terodde
Vincent Koziello
Niklas Hauptmann
Serhou Guirassy
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar