maroh-2

Maroh trainiert wieder mit – Rudnevs fällt für Test aus

Dominic Maroh hat sich im Kreise der Mannschaft des 1. FC Köln auf dem Trainingsplatz zurückgemeldet. Der Verteidiger machte am Dienstag erste Ballübungen mit. Derweil wird Artjoms Rudnevs das Testspiel am Mittwoch beim Bonner SC verpassen.

Köln – Nach seinem doppelten Rippenbruch hat Dominic Maroh am Dienstag das Mannschaftstraining beim Effzeh wieder aufgenommen. Allerdings wird der Innenverteidiger in den kommenden Tagen erst wieder vorsichtig an die Belastung herangeführt. Noch ist der 29-Jährige nicht ganz schmerzfrei.

Bittencourt krank – Rudnevs angeschlagen

„Ihm geht es besser“, sagte Trainer Peter Stöger. „Er schaut jetzt, was er schon mit der Mannschaft mitmachen kann. Vom Heilungsverlauf ist soweit alles gut verlaufen. Jetzt geht es um die Schmerzen. Das muss er beurteilen, aber es wird noch eine Weile dauern.“

Neben dem grippekranken Leonardo Bittencourt und dem individuell trainierenden Thomas Kessler muss derweil Artjoms Rudnevs kürzer treten. Der Lette hatte bereits die Länderspiel-Reise seines Landes abgesagt. Nun lässt er sich in Köln erst einmal behandeln. „Bei ihm sind wir vorsichtig. Er hat muskuläre Probleme und wird beim Test am Mittwoch sicher nicht dabei sein“, sagte Stöger. Von einem längeren Ausfall geht der Österreicher aber nicht aus.


Das könnte Sie auch interessieren:





Schreibe einen neuen Kommentar