stöger-wehrle-trikot

„Wir zusammen“: Effzeh gegen Frankfurt im Sondertrikot

Wenn Angela Merkel am Dienstagabend das Bundesliga-Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt besuchen wird, wird der Effzeh in einem Sondertrikot auflaufen. Die Aktion steht für die Flüchtlings-Initiative „Wir zusammen“.

Köln – Der 1. FC Köln hat ein Paket geschnürt, um für die Initiative zu werben, der sich rund 180 deutsche Unternehmen angeschlossen haben, um Flüchtlinge in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren. Alleine im Stadion werden die Geissböcke bis Saisonende Werbeflächen im Volumen von 160.000 Euro zur Verfügung stellen.

Sondertrikots werden versteigert

Darüber hinaus verzichtet Hauptsponsor REWE im Spiel gegen Frankfurt auf den Trikot-Schriftzug. Die Kölner haben sich eine Sondergenehmigung bei der Deutschen Fußball-Liga eingeholt, um am Dienstag für „Wir zusammen“ auf der Spielerbrust zu werben. „Fußball ist die ideale Sportart, um Menschen jeden Alters, jeder Nation und jeder Religion zusammenzuführen. Fußball verbindet Menschen“, sagte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle zu der Aktion, die von der FC-Stiftung unterstützt wird.

Das Sondertrikot wird aus rechtlichen Gründen nicht in den freien Verkauf gehen. Allerdings werden die Geissböcke die im Spiel getragenen Trikots der Geissböcke im Anschluss versteigern. Das damit erzielte Geld soll dann in die Stiftung und in die Initiative fließen.




Schreibe einen neuen Kommentar