,

Sané bleibt wohl bei 96

Salif Sané soll bei Hannover 96 bleiben. Das hat Michael Frontzeck, der Trainer der Hannoveraner, am Sonntag bekräftigt: „Er hat noch zwei Jahre Vertrag. Es ist zwar legitim, dass angefragt wird. Dabei ist es aber geblieben.“ Der 1. FC Köln hatte Sané ins Visier genommen und eine Anfrage gestartet. Diese war aber abgelehnt worden.

Der kantige Defensivspieler, der auf der Sechs zuhause ist, aber auch in der Innenverteidigung spielen kann, hätte als schneller und kopfballstarker Spieler ins Anforderungsprofil des Effzeh gepasst. Wenig verwunderlich also, dass Sportchef Jörg Schmadtke dem Vernehmen nach mit einem Zwei-Millionen-Euro-Angebot auf die Niedersachsen zugegangen war. Dies hatte die „Bild“ berichtet.

Die Absage folgte jedoch prompt. Erst ließ 96-Präsident Martin Kind via „kicker“ wissen, Köln solle „diese Hoffnung begraben“. Nun bekräftigte Frontzeck in der „HAZ“, Sané halten zu wollen und nach dessen Rückkehr aus dem Urlaub „in Ruhe ein Gespräch führen“ zu wollen – nicht über einen vorzeitigen Abschied, sondern über eine gemeinsame Arbeit. Der Vertrag des 24-Jährigen bei 96 läuft noch bis 2017.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar