,

"Seit ich bei Stöger bin…"


Die Spielweise hat sich ja auch verändert im Laufe der Saison.

Es war vielleicht wirklich so, dass wir in der Hinrunde als Aufsteiger noch mal eher kompakter stehen wollten. In der Rückrunde haben wir dann gemerkt, dass wir uns mehr zutrauen können. Und das hat dann auch gut funktioniert und wir haben mehr Tore geschossen und besser nach vorne gespielt.

Die Mannschaft macht sich gar keine Sorgen

Mit Kevin Wimmer und Anthony Ujah haben zwei Stammspieler der letzten Saison den Klub verlassen. Kann der FC die Abgänge auffangen?
Glauben Sie mir, wir in der Mannschaft machen uns da überhaupt keine Sorgen, dass die Qualität gesunken sein könnte. Im Gegenteil. Es sind schon drei gute Spieler gekommen und es sieht so aus, als kämen noch weitere. Dann werden wir eine sehr gute Qualität haben.

Sie selbst haben fünf Tore und vier Vorlagen zum Klassenerhalt beigetragen. Sind Sie zufrieden mit der Ausbeute?
Das sind Statistiken für die Medien und die Fans. Für mich kommt es nicht nur darauf an, Tore zu schießen oder vorzubereiten. Die defensiven Aufgaben für Offensivspieler sind mittlerweile so komplex geworden, dass es keine Rolle spielt, ob ich das Tor mache, die Vorlage gebe oder den Pass zur Vorlage gebe.

Kölner Nationalspieler? Das ist jetzt lange her

Unter Peter Stöger hat sich Jonas Hector zum Nationalspieler entwickelt. Ist das Ansporn auch für andere Spieler beim Effzeh, ihm nachzueifern?
Es gab keinen in der Mannschaft, der sich nicht für ihn gefreut hat. Jonas ist ein super sympathischer Kerl, ein Super-Fußballer, der sich das verdient hat. Und für die Mannschaft ist es natürlich schön zu merken, dass sich jemand so weiter entwickelt, dass er in den Fokus der Nationalmannschaft gerät.

Glauben Sie, dass noch andere FC-Spieler Jonas Hector in die DFB-Auswahl folgen werden?
Ich denke, dass das das mittelfristige Ziel des 1. FC Köln ist. Dass es hier wieder deutsche Nationalspieler in den Reihen gibt. Da war der FC vor vielen Jahren schon mal. Das ist jetzt lange her. Deswegen will man da irgendwann mal wieder hin.

Sie selbst auch?
(lacht) Damit beschäftige ich mich zurzeit nicht.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar