,

Milos Jojic schon in Köln

Es ist soweit: Die beiden letzten Transfers des 1. FC Köln gehen wohl noch am Samstag über die Bühne. Felipe Santana (FC Schalke 04) und Milos Jojic (Borussia Dortmund) stehen kurz vor Vertragsunterschrift bei den Geissböcken. Nach GBK-Informationen werden die beiden Wunschspieler der Kölner am Samstag in der Domstadt erwartet und sollen am Montag um 10 Uhr ihr erstes Training am Geißbockheim absolvieren.

Köln – Jörg Schmadtke hält Wort. Am Wochenende, hatte er angekündigt, will er die letzten beiden Neuzugänge für die kommende Saison perfekt machen. Sein Plan geht scheinbar auf. Nachdem der Schalker Santana bereits am Mittwoch den Medizincheck beim Effzeh absolviert hatte, soll Dortmunds Jojic am Samstag in der MediaPark-Klinik die obligatorischen Tests durchlaufen. Anschließend sollen beide ihre Verträge bei den Kölnern unterschreiben.

Jojic für die Schlüsselposition im Kreativzentrum

Damit sind die Transferplanungen des 1. FC Köln abgeschlossen. Nach Anthony Modeste, Philipp Hosiner und Dominique Heintz sind Santana und Jojic die Neuzugänge vier und fünf. Der 29-Jährige Brasilianer wird nach Dominik Maroh und Heintz der dritte Innenverteidiger im Team, da Mergim Mavraj noch lange mit einer Knieverletzung ausfallen wird. Und mit Jojic kommt der erklärte Wunschspieler der Geissböcke für die Schlüsselposition im offensiven Kreativzentrum. Der 23-jährige Serbe ist ein begnadeter Techniker, der enge Spielsituationen lösen und darüber hinaus gefährliche Standards treten kann.

Der Zeitpunkt für die Neuverpflichtungen könnte nicht besser sein. Trainer Peter Stöger hatte bereits erklärt, dass es „perfekt“ wäre, sollten die beiden Spieler am Montag ins Training einsteigen können. So haben sie nun zwei Wochen Zeit, sich bis zum nächsten Trainingslager in Kitzbühel zu integrieren. Und sie können bereits die Testspiele gegen Osnabrück und Fortuna Köln bestreiten. Zudem steht am Montag der Medientag der FC-Profis auf dem Programm. Fotos in den neuen Trikots inklusive Mannschaftsfoto werden gemacht – da ist es für alle Beteiligten ein Gewinn, dass die beiden Wunschspieler ebenfalls schon mit an Bord sein werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar