Wimmer: "Bin sehr stolz"

Kevin Wimmer hat die Arbeit bei seinem neuen Klub aufgenommen. Der Österreicher absolvierte am Montag bei Tottenham Hotspur erste athletische Tests und zeigte sich in seinem neuen Outfit mit dem Hahn auf der Brust. „Ich bin sehr stolz“, sagte der 22-Jährige, der für rund sieben Millionen Euro vom 1. FC Köln nach London gewechselt war.

London – Im lila Trainingsshirt absolvierte er Sprint-Tests, später zeigte er sich im neuen Trikot der Spurs: Der Ex-Kölner Wimmer ist bei seinem neuen Klub in der Premier League angekommen. „Ich freue mich sehr auf meine erste Saison in England“, erklärte der Innenverteidiger. „Es war immer mein Traum für solch einen Klub in der Premier League zu spielen. Jetzt bin ich hier und es fühlt sich toll an.“

Wimmer, der sich unter Kölns Trainer Peter Stöger in den vergangenen zwei Jahren erst zum Stamm- und dann zum Nationalspieler seines Heimatlandes entwickelt hatte, erklärte weiter: „Ich bin sehr stolz, das Trikot mit dem Logo der Spurs zu tragen.“ Von Wimmer versprechen sich die Spurs eine Menge. Der Tabellen-Fünfte der abgelaufenen Saison hatte die Champions League auch deswegen verpasst, weil man im Vergleich zu den Top vier mit 53 Gegentoren in 38 Spielen die deutlich schlechtere Defensive hatte. Dieses Problem soll Wimmer nun helfen zu lösen.

Gleich das erste Liga-Spiel wird für Wimmer zum Highlight und Härtetest: Die Spurs müssen im legendären „Theatre of Dreams“ ran – im Old Trafford gegen Manchester United mit Trainer Louis van Gaal. Wimmers Gegenspieler wird dann heißen: Wayne Rooney.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar