Peter Stöger im Gespräch mit Matthias Lehmann.

Der FC-Kader im Check: Stöger muss aussortieren

Sturm

Nach den drei Toren von Anthony Modeste in Meppen stellt sich die Frage nicht, wer für den Effzeh im Sturm auflaufen wird. Die einzige Frage lautet: Wer sitzt als Alternative auf der Bank?

Philipp Hosiner traf auch diese Woche wieder fleißig im Training. Auch, wenn er eine andere Art Strafraumspieler ist – er ist eine echte “Neun” und damit erster Ersatz für Modeste.

Simon Zoller (23): 2,0 Mio. Euro.
Variabel einsetzbar: Simon Zoller.

Doch auch Simon Zoller bleibt eine Option. Er hat sich durch seine Qualitäten auf den Flügeln eine weitere Einsatzmöglichkeit erarbeitet, kann aber genauso ganz vorne reingeworfen werden. Er hat seinen Platz im Kader so gut wie sicher.

Das bringt einmal mehr Bard Finne in Bedrängnis. Muss der Norweger erneut zuhause bleiben? Stöger hat keinen Grund, an seiner Sturmbesetzung – auch auf der Bank – etwas zu verändern. Und weil Finne im Training in dieser Woche zwar einsatzfreudig wirkte, aber auch keine Gala hinlegte, wird es Stöger schwer haben, einen anderen Kandidaten für Finne zuhause zu lassen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen