,

Schmadtkes Schwung, bunte Hosen und alte Bekannte

Der 1. FC Köln hat am Freitag zum jährlichen Golfturnier der FC-Stiftung auf dem Gut Lärchenhof gebeten. Mit dabei waren neben Jörg Schmadtke, Markus Ritterbach, Manfred Schmid und drei FC-Profis auch Beachvolleyball-Olympiasieger Jonas Reckermann, die Ex-Trainer Peter Neururer, Reinhard Saftig und Horst Köppel sowie die Ex-Profis Thomas Allofs, Marko Rehmer und Karsten Hutwelker.

Pulheim – Besonders Dominique Heintz hatte seinen Spaß. Der Neu-Kölner hatte erst vor zwei Monaten in der Sommerpause seine Platzreife gemacht und ging mit Handicap 54 an den Start. Als besonderen Caddy hatte er sich Timo Horn ausgesucht. Der chauffierte ihn denn auch die 18 Loch im Elektro-Kart über den Platz. „Er darf mir die Schläger reichen“, lachte Heintz gut gelaunt.

Auch Peter Neururer war gut gelaunt. „Ich will viel Spaß haben“, lachte der Fußball-Trainer in freudiger Erwartung des von Golf-Legende Jack Nicklaus gestalteten Platzes. Neururer hat ein Handicap von 12,2 und gehörte damit zu den besten Spielern im Feld. An Karten Hutwelker kommt er aber noch nicht ran. Der ehemalige FC-Profi hat sich mittlerweile auf ein Handicap von 1,2 runtergespielt – knapp über der Pro-Grenze.

Auch Jörg Schmadtke blickte den 18 Loch gelassen entgegen. „Ich kann mich nicht entsinnen, dass ich in den letzten Wochen aus der Ruhe geraten wäre. Deswegen freue ich mich wie jedes Jahr“, sagte er und ging um 11.10 Uhr auf die Bahn. Sein erster Abschlag misslang zwar. Aber das tat der guten Laune keinen Abbruch. Klickt Euch durch die Bildergalerie vom FC-Golfturnier!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar