Novakovic in die Wüste? Chihi bei der Fortuna

Milivoje Novakovic hat sein neues Glück eigentlich gefunden. Nach sechs Jahren beim 1. FC Köln hatte im Sommer 2012 sein Abenteuer Japan begonnen. Bis heute ist der mittlerweile 36-Jährige im Land der aufgehenden Sonne geblieben. Jetzt klopft aber offenbar der nächste Sonnenstaat beim Slowenen an.

Wie die „Gulf Times“ berichtet, ist der al-Gharafa Sports Club an den Diensten des ehemaligen Bundesliga-Torjägers interessiert. Der Klub aus Doha spielt in Katars höchster Spielklasse und wurde zuletzt 2010 Meister. Bei Al-Gharafa spielten bereits Stars wie Anthony Yeboah, Ze Roberto und Olaf Marshall. Novakovic läuft aktuell für Nagoya Grampus auf.

Chihi zurück in der Heimat

Einen neuen Verein könnte auch Novakovics ehemaliger Sturmpartner Adil Chihi gefunden haben. Der 27-Jährige ist nach einem missglückten Abenteuer beim FC Fulham seit dem 1. Juli 2015 vertragslos, trainiert aktuell aber bei Fortuna Düsseldorf mit. Für den gebürtigen Düsseldorfer wäre ein erfolgreiches Vorspielen die Rückkehr in seine Heimat.

„Mein Vertrag in Fulham ist am Saisonende ausgelaufen. Dann habe ich Fortuna gefragt, ob ich mich hier fithalten kann. Und weil ich ein Düsseldorfer Jong bin, haben Herr Azzouzi und der Trainer das genehmigt“, sagte Chihi dem „Express“. „Es geht erst mal nur ums Fithalten und dass ich wieder im Trainingsbetrieb bin. Der Rest ergibt sich.“

In der Bildergalerie findet Ihr die ehemaligen FC-Spieler, die in der Sommerpause den Verein gewechselt haben. Klickt Euch durch!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar