,

Europäisches Spitzenteam: Effzeh ein Zuschauermagnet

Der 1. FC Köln gehört weltweit zu den 50 Sportvereinen mit den meisten Zuschauern. Wie das Zuschauer-Ranking von „Stadionwelt“ zeigt, liegt der Effzeh im Bundesliga-Ranking auf Rang acht, alle Sportarten zusammen genommen liegt Köln mit seinen Besuchern im RheinEnergieStadion auf Platz 50. Damit lassen die Geissböcke selbst Klubs wie den FC Liverpool hinter sich. 

Köln – Keine Überraschung ist, dass Borussia Dortmund die Fußball-Rangliste anführt und sich, was den Schnitt angeht, nur den Dallas Cowboys aus der NFL geschlagen geben muss. Der BVB begrüßte in der Saison 2014/15 insgesamt mit 1,36 Mio. Zuschauern zwar die meisten Menschen im Signal Iduna Park. Der Schnitt von 80.410 Besuchern pro Spiel lag allerdings deutlich unter dem der Dallas Cowboys, die von durchschnittlich 90.069 Zuschauern im AT&T Stadium heimgesucht wurden. Da das NFL-Team jedoch weniger Heimspiele als der BVB bestritt, lag deren Gesamtzuschauerzahl bei nur 720.558.

1. FC Köln mit Auslastung von 97 Prozent

Der 1. FC Köln konnte 2014/15 im Schnitt 48.329 Zuschauer in Müngersdorf begrüßen und somit in seinen 17 Heimspielen insgesamt 821.600 Fans. Damit musste der Aufsteiger der letzten Saison neben dem BVB nur dem FC Bayern (14.), Schalke (33.), HSV (40.), Stuttgart (43), Gladbach (44.) und Berlin (46.) den Vorrang lassen. Eine Auslastung von fast 97 Prozent ist einer der Gründe, warum der Klub schon länger über einen Ausbau des RheinEnergieStadions nachdenkt.

Auch im internationalen Vergleich muss sich der Effzeh nicht verstecken. Zu den 49 besser platzierten Teams gehören alle (!) 32 NFL-Teams. Und auch aus der zweiten Zuschauer-starken Fußball-Liga Europas, der Premier League, lagen nur Manchester United (Rang 9), der FC Arsenal (35.) sowie Newcastle United (45.) vor den Kölnern. Mehr Zuschauer als Liverpool, Chelsea oder Manchester City – in Sachen Fan-Unterstützung gehörte der 1. FC Köln also schon in der letzten Saison zur europäischen Spitzenklasse.

Gladbach profitiert von größerem Stadion

Einziger Wermutstropfen: Borussia Mönchengladbach wird man wohl erst dann wieder überholen können, wenn der Stadionausbau erfolgt ist. Denn ein Zuschauerschnitt von 50.660, wie ihn die Fohlen hatten, ist eben selbst bei 100 prozentiger Auslastung unmöglich. Wenigstens in Sachen Auslastung waren die Kölner dem Erzrivalen aber drei Prozentpunkte voraus.

Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar