,

Neuzugänge im Check: Heintz top, Jojic bislang ein Flop

3. Leonardo Bittencourt

Peter Stöger klatscht ab mit Leonardo Bittencourt. (Foto: Mika Volkmann)

Peter Stöger klatscht ab mit Leonardo Bittencourt. (Foto: MV)

Er war der Überraschungs-Coup im Sommer: Als Schmadtke und Stöger die Transferaktivitäten bereits für beendet erklärt hatten, vermeldeten die Kölner aus dem Nichts die Bittencourt-Verpflichtung. Das einstige Supertalent aus Cottbus, das über Dortmund nach Hannover gekommen war, spielte nun für den Effzeh. Der Flügelflitzer sollte für noch mehr Tempo über die Außen sorgen. Vom Potential her stehen ihm alle Türen in der Liga offen. Viele seiner Aktionen lassen aber noch die letzte Effektivität vermissen, ebenso sein Torabschluss. Doch der 22-Jährige war in der Hinrunde eines der belebenden Elemente im Kölner Offensivspiel.

Transfer-Note: 3

4. Milos Jojic

Der 1. FC Köln gewinnt mit 3:2 gegen den FC Valencia.

Milos Jojic erzielte ein Traumtor im Test gegen den FC Valencia. (Foto: CM)

Der GEISSBLOG.KOELN vermeldete als erster, dass der Effzeh auch im Sommer wieder an Milos Jojic graben würde. Nachdem Schmadtke schon im Winter beim Serben vorgefühlt hatte, kam der 23-Jährige nun endlich nach Köln. Der Mittelfeldspieler sollte mit seinem feinen Rechtsfuß nicht nur endlich für Gefahr bei Standards suchen, sondern Dreh- und Angelpunkt im Offensivspiel werden. Stöger wollte im 4-1-4-1 auflaufen, mit Jojic hinter Anthony Modeste als Passgeber. Alleine der Plan scheiterte, weil Jojic in schlechtem Fitnesszustand zum FC kam, sich gleich verletzte und diesen Rückstand bis in den Herbst hinein nicht aufholen konnte. Ein einziger Startelf-Einsatz sprang in der Hinrunde raus, erst in den letzten Spielen wirkte er spritziger. Er muss die Vorbereitung im Januar nutzen, um die Verstärkung zu sein, die man sich erhofft hatte und die er von seinen Fähigkeiten her auch sein kann.

Transfer-Note: 5

Weiterlesen: Anthony Modeste und Philipp Hosiner

5 Kommentare
  1. Mo says:

    Also ich muss ganz erlich sagen, dass die Noten von Sörensen und Bittencourt m.E. nicht gut gewählt sind.
    Ich weiß ja nicht, welche Erwartungen ihr habt/hattet. Aber dass beide direkt alle Spiele spielen und jeder 37 Tore erzielt, war denke ich nicht zu erwarten.
    Die Note 2 ist hier absolut angebracht.

  2. Steven says:

    Wegen Jojic mache ich mir auch keine Gedanken, dass der Knoten nicht platzen könnte. Dann wird er halt nächstes Jahr die erhoffte Verstärkung. Im Kader stehen sehr gute Jungs, keine Messis, aber welche die einen Stolz machen, denn Pseudo-Fußballgötter hatten wir in der Vergangenheit schon genug beim FC!

    PS: Vor Jahren sollte ein völlig „untalentierter“ Spieler bei Tottenham abgeschoben werden, doch es kam nicht so….und er entwickelte sich bei den Spurs zu einem Bomben Spieler der später für fast 100 Mio. zu Real transferiert wurde. Sein Name: Gareth Bale!

  3. Der Schnüffler says:

    Jojic hat einen ganz feinen Fuß. Ich hatte seinen Kauf damals befürwortet, weil ich den dringend fehlenden Mittelfeldregisseur in ihm sah. Andererseits ist sein Bewegungsablauf zu schwammig. Wenn er in der Rückrunde nicht endlich mal mehr Dynamik entfaltet, sollte man ihn zum Sommer als Fehleinkauf verbuchen und die nötigen Schritte abwägen…

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar