,

FC-Startelf: Wer muss gegen Schalke auf die Bank?

Der 1. FC Köln erwartet am Samstag den FC Schalke 04 zum Abschluss einer schweren und schwierigen Englischen Woche. Nach dem 0:1 gegen Hertha BSC und dem 1:1 in Ingolstadt wollen und müssen die Geissböcke gegen die Königsblauen erneut punkten.

Köln – Nur ein Punkt aus den letzten drei Spielen, nur ein Sieg aus den letzten sieben Begegnungen, dazu seit zehn Spielen immer mit mindestens einem Gegentor: Beim Effzeh läuft es noch nicht rund im Jahr 2016. Gute Leistungen zu Jahresbeginn wichen zuletzt schwächeren Partien. Kommt da der FC Schalke 04 gerade recht, gegen den die Geissböcke die letzten drei Partien gewinnen konnten?

Lukas Hinterseer gegen Frederik Sörensen. (Foto: Oliver STRISCH)

Lukas Hinterseer gegen Frederik Sörensen. (Foto: Oliver STRISCH)

Nur gegen den VfB Stuttgart hat der 1. FC Köln in der Bundesliga so häufig gewonnen wie gegen Schalke (35 Mal). Hinzu kommt, dass die Schalker nur eines ihrer letzten sieben Auswärtspartien gewinnen konnten. Jetzt muss Peter Stöger „nur noch“ die richtige Startformation finden, um die Knappen zu knacken.

Abwehr: Muss Mavraj auf die Bank?

In der Viererkette deutet sich eine personelle Veränderung an. Jonas Hector ist wohl wieder fit und rückt zurück auf die Linksverteidiger-Position. Dafür kehrt Dominique Heintz ins Abwehrzentrum zurück. Sollte Stöger nicht doch noch auf Dreierkette schwenken, würde sich Mergim Mavraj auf der Ersatzbank wiederfinden. Gleich neben Pawel Olkowski, der seinen Platz hinten rechts wohl erneut Frederik Sörensen überlassen muss. Der Däne war stärkster Kölner unter der Woche in Ingolstadt.

Weiterlesen: Muss Bittencourt raus? Hosiner weiter nur Ersatz?

Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar