,

Hoffnung für Modeste – Hector wohl mit dabei

Der 1. FC Köln kann gegen den FC Schalke 04 auf den Einsatz von Stürmer Anthony Modeste hoffen. Der Franzose absolvierte am Freitag das Abschlusstraining, ließ allerdings Kopfballduelle noch aus. Jonas Hector dürfte dagegen fit sein. Der Nationalspieler ist gegen die Königsblauen wohl einsatzbereit.

Köln – Peter Stöger zog am Trikot seines Top-Stürmer, drückte ihm einen Spruch und beide lachten ausgelassen. War es nur eine Aufmunterung oder die Freude darüber, dass Anthony Modeste für das Spiel gegen Schalke einsatzbereit ist?

Fit im Abschlusstraining bedeutet nicht spielfit

Der 1. FC Köln hofft wieder, dass Modeste nach seiner Kopfverletzung aus dem Ingolstadt-Spiel rechtzeitig fit wird. Am Donnerstag hatte sich Stöger noch skeptisch geäußert, Modeste hatte lediglich Kreislauf-Training absolviert. Am Freitag nun das Abschlusstraining – alles gut also?

stöger-modeste-1

Verließen gemeinsam den Trainingsplatz: Peter Stöger und Anthony Modeste. (Foto: GBK)

Zur Erinnerung: Am Montag hatte Jonas Hector das Abschlusstraining vor dem Spiel in Ingolstadt vollständig bestritten, die Reise nach Bayern dann aber nicht angetreten. Das könnte nun auch beim Franzosen der Fall sein. Stöger ließ Modestes Einsatz noch offen. „Wir werden erst morgen entscheiden“, sagte der FC-Coach.

Hector für Heintz – Heintz für Mavraj?

Besser sieht es dagegen bei Hector aus. Der Linksfuß, der gegen Schalke auf seine angestammte Position links in der Viererkette zurückkehren könnte, trainierte ohne Probleme mit. „Bei ihm sieht es ganz gut aus“, sagte Stöger. Hector würde Dominique Heintz hinten links ablösen, der wiederum für Mergim Mavraj in die Innenverteidigung rücken könnte.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar