,

Schumacher wird Köbes: Bierdeckel-Aktion des FC

Der 1. FC Köln wirbt mit aller Macht um neue Mitglieder, vor allem in Köln. Jetzt wurden an 111 Gaffel-Kneipen in und um Köln spezielle „Werde FC“-Bierdeckel ausgeliefert. Auf der Rückseite: ein inoffizieller Mitglieder-Antrag. Am Ende der Aktion wird Toni Schumacher in einer der Kneipen als Köbes hinter der Theke stehen.

Köln – Donnerstagmittag im „82drei“ in Ehrenfeld: Schumacher steht hinter der Theke und hält zwei Bierdeckel hoch. Auf der Vorderseite prangt das „Werde FC“-Logo der Mitglieder-Kampagne. Auf der Rückseite können Kölner ankreuzen: „Ich möchte FC-Mitglied werden!“ Name, E-Mail und Unterschrift drunter, an der Theke abgeben – fertig.

Früher gab’s Spielerverträge auf Bierdeckeln

Rechtsverbindlich ist das natürlich nicht, mit der Aktion will der FC in Kontakt mit Menschen kommen, die sich eine Mitgliedschaft vorstellen könnten. „Früher zu meiner Zeit gab es noch Verträge zwischen Spielern und Klubs, die auf Bierdeckeln gemacht wurden“, sagt Schumacher. „Jetzt kann man FC-Mitglied werden, wenn man einen trinken geht.“

Er selbst hat sich dazu verpflichten lassen, am Ende dieser Aktion als Köbes auszuhelfen. Die Kneipe in Köln, die die meisten Mitglieder rekrutiert, gewinnt den „Tünn“ als Aushilfe hinter der Theke. „Vielleicht mache ich das im Anschluss an ein Heimspiel an einem Samstagabend“, sagt der Vize-Präsident. Wer den Tünn also mal hinter der Theke erleben will, der kann dabei mithelfen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar