,

Treffen mit Schmadtke: Stöger verpasst Training

Der 1. FC Köln hat am Mittwochnachmittag ohne Peter Stöger trainiert. Der FC-Coach fehlte, während sein Assistent Manfred Schmid die Einheit leitete. Stöger saß derweil bei Jörg Schmadtke im Büro. Der Sportchef hatte den Trainer sowie weitere FC-Mitarbeiter zum Gespräch geladen.

Köln – Schmadtke, Stöger und Co. trafen sich zu einem Planungsgespräch. Um was es genau ging, ist nicht bekannt. Das Thema Transfers soll allerdings nicht auf der Tagesordnung gestanden haben. Dennoch dürfte die Kaderplanung im Hintergrund längst konkrete Züge angenommen haben. Der Effzeh muss über diverse Personalien entscheiden.

Thomas Kessler. (Foto: GBK)

Steht vor einer Vertragsverlängerung: Thomas Kessler. (Foto: GBK)

Viele Baustellen bei den Profis und der U21

Die Verträge von Thomas Kessler, Daniel Mesenhöler, Dusan Svento und Marcel Hartel laufen aus. Timo Horn kann den FC bekanntlich dank einer Aufstiegsklausel im Sommer verlassen. Philipp Hosiner ist bislang nur ausgeliehen. Milos Jojic kommt bislang gar nicht auf die Füße. Und auch die sportliche Lage der U21 gibt Anlass zur Sorge, die Regionalliga-Truppe kämpft gegen den Abstieg. Viele Gründe also, sich mit diversen Personalien zu beschäftigen.

Zwei Personalien machen dagegen Hoffnung: Wieder auf dem Trainingsplatz standen am Mittwoch Kevin Vogt und Timo Hübers. Beide absolvierten eine individuelle Aufbau-Einheit. Vogt laboriert noch an den Nachwehen einer Fußprellung. U21-Innenverteidiger Hübers fällt sein Monaten mit einer Schambeinentzündung aus.

Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar