,

Schock-Ergebnisse: Effzeh muss wieder richtig zittern

Der 1. FC Köln muss nun doch noch einmal ernsthaft um den Klassenerhalt bangen und sollte tunlichst am Sonntag beim 1. FSV Mainz 05 punkten. Denn: Die Konkurrenz gewann am Samstag fast ausnahmslos, der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt plötzlich nur noch drei Punkte.

Köln – Sechs Punkte klangen beruhigend, vielleicht zu beruhigend. Am Samstag haben Hoffenheim, Augsburg, Darmstadt und Bremen mit ihren Siegen den Abstiegskampf in der Bundesliga noch mal so richtig spannend gemacht.

Nur Frankfurt verliert an Boden

Hoffenheim besiegte Hertha BSC mit 2:1, Augsburg gewann mit 1:0 gegen Stuttgart, Darmstadt gewann das Aufsteiger-Duell gegen Ingolstadt mit 2:0 und Bremen trumpfte gegen Wolfsburg auf (3:2). Vier Teams, vier Siege, nur Eintracht Frankfurt verlor gegen Bayer Leverkusen mit 0:3 und damit weiter an Boden. Und der Effzeh? Der muss plötzlich wieder zittern. Mit 34 Punkten, so viel ist nun klar, sind die Geissböcke noch längst nicht durch.

Wie denkt Ihr über den Abstiegskampf? Diskutiert mit!


Hier geht’s zum Spielplan des Effzeh!

Schlagworte:
3 Kommentare
  1. Nick
    Nick says:

    Ruhich…lieber Autor…ruhich…Wir haben doch noch gar nicht gespielt an diesem Spieltag… Gewinnen wir Morgen ist doch gar nichts passiert… Bevor hier das Zittern ausgerufen wird, warten wir mal bis Morgen Abend…

      • Nick
        Nick says:

        Hab’s grad mal, sehr positiv für die Konkurrenz durch getippt, wir brauchen noch einen Sieg und ein Unentschieden. Morgen das Unentschieden, dann geht’s gegen Darmstadt, Augsburg, Werder… davon eins gewinnen und am besten keins verlieren*, dann können wir entspannen nach Dortmund fahren…

        Nur nicht zu früh in Panik ausbrechen…

        * Wir könnten auch ja mal wieder par entspannte 0:0 hinlegen…

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar