,

Bade verrät: Horn sagte einem Champions-League-Klub ab

Bleibt Timo Horn beim 1. FC Köln? Die Zeichen verdichten sich, dass der Torhüter der Geissböcke noch ein Jahr in der Domstadt dranhängt und keinen Gebrauch von seiner Ausstiegsklausel machen wird. Torwarttrainer Alexander Bade verriet nun, dass Horn in den letzten Monaten einem internationalen Top-Klub abgesagt hat.

Köln – Dass Timo Horn bei diversen Spitzenvereinen auf der Liste steht, ist bekannt. Einen der besten Torhüter Deutschlands nicht beobachten zu lassen, wäre aus Sicht eines ambitionierten Klubs auf internationaler Bühne fahrlässig. So verwundert es nicht, dass Horn in den letzten Monaten bereits Anfragen hatte.

Internationaler Top-Klub fragte bei Horn an

Alexander Bade ist einer der Vertrauten Horns. „Natürlich sind wir im Austausch“, hatte der FC-Torwarttrainer kürzlich dem GEISSBLOG.KOELN gesagt. Nun verriet der 45-Jährige, dass Horn den Klub bereits über Anfragen informiert, aber abgelehnt habe. „Timo ist nicht auf Teufel komm raus darauf aus, den Verein zu verlassen. Er hat im letzten Jahr einem Verein aus der Champions League abgesagt“, sagte Bade am Mittwochabend im Gespräch mit Ralf Friedrichs im „Biergarten am Kaiserbahnhof“. Um welchen Klub es sich handelte, wollte Bade nicht verraten. Nur so viel: „Es war ein internationaler Klub.“

Nachdem der FC Liverpool nun den Mainzer Loris Karius unter Vertrag genommen hat, ist die Wahrscheinlichkeit gestiegen, dass Horn eine weitere Saison in Köln bleiben wird. Wie wichtig dies für den Effzeh wäre, stellte Bade ebenfalls klar. „Ein guter Torwart ist sehr wichtig. Das hat man in dieser Saison gesehen. Fast alle Mannschaften, die unten drin standen, hatte auf der Position Probleme. Ein guter Torwart ist extrem wichtig und wir sind froh, dass Timo bei uns ist.“ Und hoffentlich noch länger bleibt.

Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar