,

Bleibt Jojic in Köln? "Das muss der Trainer entscheiden"


In der Folge wurde es leiser um Milos Jojic. Doch in den letzten Wochen konnte der Stratege auch in den Pflichtspielen immer wieder sein Potential andeuten. Beim wichtigen 3:2 in Mainz glänzte Jojic als Torschütze. Auch in den Partien gegen Darmstadt 98 und den FC Augsburg zeigte sich der Rechtsfuß formverbessert. Sein Auftritt gegen Borussia Dortmund war in dieser Saison wohl das beste Spiel für den Effzeh. Zum ersten Mal seit dem ersten Spieltag stand er in der Startelf und absolvierte auch die defensive Aufgaben neben Matthias Lehmann mit der nötigen Disziplin.

Milos Jojic trifft zum 2:1 in Dortmund. (Foto: MV)

Milos Jojic trifft zum 2:1 in Dortmund. (Foto: MV)

Im Umschaltspiel war Jojic dann ein entscheidender Faktor. Zwar gelang dem 24-Jährigen längst nicht alles, doch vor dem 1:1 durch Anthony Modeste hatte er den Ball blitzschnell auf die rechte Seite zu Marcel Risse gespielt. Dessen Flanke vollendete Modeste dann zu seinem 15. Saisontor. Beim 2:1 kurz vor der Pause zeigte Jojic dann seine technischen Fähigkeiten. „Ich hab nicht viel nachgedacht beim Tor. Auch für mich war das wichtig, die Situation ist nicht einfach für mich. Ich habe auf meine Chance gewartet“, sagte Jojic. Peter Stöger war von der Leistung des Serben angetan: „Er hat heute alles reingeschmissen, aber hat diese Spielpraxis über 90 Minuten schon das ganze Jahr nicht gehabt. Milos hat ein gutes Spiel gemacht, mit dem Gefühl kann er in die Pause gehen. Das ist wichtig.“

Jojic will in Köln bleiben und sich durchsetzen

Nach den noch ausstehenden Testspielen in Kassel und Trier geht es für den Serben in die Sommerpause. Die Saison wird der 24-Jährige ganz schnell vergessen wollen. Wenn es nach ihm geht, will er in Köln bleiben. „Nächstes Jahr will ich wieder richtig Gas geben. Ich muss jetzt erstmal über die Saison nachdenken. Es ist nicht sicher, dass ich nächstes Jahr in Köln spiele, aber ich hoffe es. Ich möchte auf jeden Fall in Köln bleiben, aber der Trainer muss das entscheiden.“ Die Verantwortlichen werden bald über seine Zukunft befinden. Seit Vertrag läuft noch bis 2019.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar