,

Paukenschlag: Vogt-Wechsel nach Hoffenheim perfekt!

Der 1. FC Köln und Kevin Vogt gehen getrennte Wege. Wie die Geissböcke am Montag bekannt gaben, wechselt der 24-Jährige zur neuen Saison zur TSG 1899 Hoffenheim. Der Vertrag des Mittelfeldspielers beim Effzeh wäre noch bis 2017 gelaufen. Über die Ablösesumme vereinbarten die Vereine Stillschweigen.

Köln – Am Montagvormittag hatte der „kicker“ erstmals von einem Interesse der Hoffenheimer an Vogt berichtet. Noch am selben Tag vermeldeten die Klubs die Personalie als perfekt: Der Blondschopf verlässt die Geissböcke und schließt sich den Kraichgauern an.

Kevin Vogt und Jörg Schmadtke. (Foto: GBK)

Kevin Vogt und Jörg Schmadtke. (Foto: GBK)

„Kevin ist mit dem Wunsch, zu wechseln, auf uns zugekommen“, sagte FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke. „Wir haben uns schließlich mit Hoffenheim über einen Transfer geeinigt, auch, wenn wir Kevin ungern ziehen lassen.“ Und weiter sagte der 52-Jährige: „Kevin war gerade nach dem Aufstieg ein wichtiger Teil unseres Teams und hat in den vergangenen zwei Jahren dazu beigetragen, dass wir unsere Ziele erreicht haben. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute.“

Eine für mich komplizierte Rückrunde

Kevin Vogt ergänzte: „Ich bedanke mich für zwei intensive und schöne Jahre beim 1. FC Köln. Besonderer Dank gilt dem gesamten Team, mit dem es uns gelungen ist, den FC wieder in der Bundesliga zu etablieren. Nach einer für mich komplizierten Rückrunde bin ich zu dem Entschluss gekommen, eine neue Herausforderung anzunehmen. Ich wünsche dem gesamten Klub für die Zukunft alles Gute.“

Der Mittelfeldspieler war zur Saison 2014/15 vom FC Augsburg nach Köln gekommen. Für den FC absolvierte der 24-Jährige in den vergangenen beiden Jahren insgesamt 55 Spiele in der Bundesliga und fünf im DFB-Pokal. Im Laufe der Rückrunde der abgelaufenen Saison hatte er allerdings seinen Stammplatz verloren.

Wie denkt Ihr über den Vogt-Abschied? Diskutiert mit!

Schlagworte: ,
18 Kommentare
  1. Ariano
    Ariano says:

    @Andreas: Natürlich werden wir ihn vermissen..Er ist noch ein junger Spieler mit Entwicklungspotential. Er hat in beiden Jahren defensiv als auch offensiv (einige sehr schöne Torvorlagen) überzeugen können.

    Trotzdem war er leider – wie bei Gerhardt – nicht konstant genug.

  2. Nick
    Nick says:

    Solange es ne ordentliche Ablöse gab, 4-5 mios sollten es schon sein, kann ich damit leben. Er hat stark angefangen beim FC, aber sich dann nicht merklich weiter entwickelt, teils mit haarsträubenden Ballverlusten…aber er wird seinen Weg machen, ich dachte eher bei S05 aber vielleicht auch bei diesem Plastikclub…aber solange die nicht mit Plastikgeld bezahlen, kann uns das ja egal sein…den jungen „Profis“ scheinen diese Clubs ja zu gefallen…

    Jetzt müssen wir auf der Sechs aber noch was machen, sonst wird es knapp in der Zentrale…

  3. hapeen
    hapeen says:

    Wir haben mit Gerhardt und Vogt zwei junge und entwicklungsfähige Spieler abgegeben.
    Zudem auf einer Position, wo wir ohnehin nicht gut aufgestellt sind.
    Ob Höger wirklich eine Verstärkung ist (was ich glaube) hängt davon ab, ob er
    langfristig gesund bleibt. Dann ist er ein idealer 8er.
    Trotzdem, es muss nachgelegt werden. Ich bin sicher, Schmaddi wird hier nicht nur eine 6er einkaufen. Und ich hoffe, es kommt jemand von anderem Kaliber als ein Schmiedebach….

  4. Daniel
    Daniel says:

    Ich finde es ehrlich gesagt schade. Er war sicherlich nicht immer konstant, aber besitzt durchaus defensive Qualitäten, die es nun erst einmal zu kompensieren gilt. Es ist nicht alleine eine Leistung von der Abwehr und dem Torhüter, dass wir in den letzten zwei Jahren defensiv relativ wenig zugelassen haben. Der Verlust von zwei jungen defensive Mittelfeldspieler kann schon weh tun.

  5. Kuba
    Kuba says:

    Falls der Herr Schmatke noch einen echten Verkäufer sucht empfehle ich hier den ‚Nick ‚“ Wann können wir auf deine Kommentare verzichten? Mache mal ein Angebot so zwischen 0 bis 90Cent. Und vergesse nicht die Konntonummer.

    • Nick
      Nick says:

      Mach doch erstmal nen eigenen vernünftigen Kommentar, anstatt hier nur über Kommentare anderer Leute zu bemängeln…Für nen ordentlichen Preis lässt man einen Spieler ziehen, der um einen Wechsel bittet…Du musst Dich damit abfinden, dass der Effzeh nicht mehr der Chaosclub ist und hier vernünftig gearbeitet wird…wenn Du damit nicht klar kommst, kann ich Dir Stuttgart nahe legen…

      • Kuba
        Kuba says:

        Rechtschreibung sollte bei Dir aber an erster Stelle stehen . Außerdem verstehe ich deinen Tweet behaupt nicht. Wie immer nur blödes Zeug. Du bist auch der einzige der die Preise kennt. Kannst ja mit deinem Wissen der BILD ,Konkurrenz ‚ machen.

        • Nick
          Nick says:

          Wir sind hier nicht bei Twitter…zeugt nicht von Intelligenz, wenn Du das nicht verstehst, aber ich erklärs Dir gerne.

          Was verstehst Du nicht? Das Vogt mit seiner Einsatzlage seit geraumer Zeit unzufrieden ist? Das er seit geraumer Zeit seinen Vertrag nicht verlängern wollte? Das er nur noch ein Jahr Vertrag hat und wir nur noch jetzt eine Chance auf ne ordentliche Ablöse hatten…soviel zur Sachlage…

          Ich habe kundgetan, dass ich mit dem Wechsel, vorausgesetzt einer ordentlichen Ablöse, einverstanden bin. Und ja, wenn einer den Osako haben will, bring ich den gern persönlich hin…

          Was hast Du davon nicht verstanden???

  6. Nick
    Nick says:

    Ach…und realistische Marktwerte für Fußballspieler…da gibts ne spezielle Seite für…irgendwas mit Transfer und Markt…und da hat der Spieler Vogt einen Marktwert von 4 mios… Die hoffe ich hat der Schmadkte auch eingefordert, von einem Club, der nicht aufs Geld schauen muss und den Spieler scheinbar sehr gern in der Mannschaft haben möchte…

    Jetzt müsstest, aber selbst Du, das alle verstanden haben, oder???

  7. ulli
    ulli says:

    ich glaube, dass wir Vogt noch vermissen werden. Er ist zwar kein Edeltechniker, aber er hat viel und hart gearbeitet. Leider hatte er keinerlei Unterstützung von den Fans im Stadion. Bei nur noch einem Jahr Vertragslaufzeit haben wir höchstens 2,5 Mio. bekommen. Nach meiner Rechnung befinden sich nun ca. 21 Mio. in der Transferkasse. Da geht doch noch was in Sachen Qualitätssteigerung.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar