,

Ausstiegsklausel abgelaufen: "Horn gehört die Zukunft!"

Timo Horn. (Foto: JS)

Timo Horn bleibt dem 1. FC Köln wohl über den Sommer hinaus erhalten. Der Torhüter hätte bis zum 31. Mai 2016 für neun Millionen Euro den Verein verlassen können. Nun ist seine Ausstiegsklausel abgelaufen. Da Sportchef Jörg Schmadtke ihn in diesem Falle für unverkäuflich erklärt hatte, können sich die FC-Fans auf eine weitere Saison mit der kölschen Nummer eins freuen.

Köln – Der „kicker“ hatte im April berichtet, Horns Ausstiegsklausel würde bis Ende Mai gültig sein. Geschäftsführer Schmadtke hatte dazu erklärt: „Wenn die Frist abgelaufen ist, spielt Timo auch nächstes Jahr bei uns. Wir müssen uns nicht kleiner machen, als wir sind. Dann ist er unverkäuflich.“

Schmadtke plant weiterhin mit Horn

Nun ist es soweit: Horn hat keinen Gebrauch von seiner vertraglichen Vereinbarung gemacht und wird dem Effzeh somit erhalten bleiben. „Ich habe immer mit Timo für die nächste Saison geplant und tue das auch weiterhin“, sagte Schmadtke auf GBK-Nachfrage.

Timo ist ein ganz wichtiger Eckpfeiler

Auch für Trainer Peter Stöger ist die Personalie im Hinblick auf die kommende Spielzeit wichtig. „Es ist absolut erfreulich, wenn Timo bleibt. er ist ein ganz wichtiger Eckpfeiler in unserem Team“, sagte Stöger dem GEISSBLOG.KOELN. „Bei aller positiver Entwicklung, die wir genommen haben, stand Timo noch einmal mehr im Fokus. Er gehört in Deutschland zu den Torhütern, denen die Zukunft gehört.“

Diese Zukunft wird nun also mindeste ein Jahr in Köln weitergehen. Horn und der Effzeh – bis auf weiteres bleibt zusammen, was zusammen gehört.


Das könnte Euch auch interessieren


0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar