,

Kaltstart mit 14 Neuzugängen: Das neue Gesicht der U21

Nur sieben Spieler sind aus der alten U21 übrig geblieben: die Torhüter Sven Müller und Sven Bacher, Abwehrspieler Michael Clemens, die Mittelfeldspieler Salih Özcan und Marius Laux sowie die Angreifer Milislav Popovic und Marco Ban. Lukas Klünter und Marcel Hartel sind mittlerweile fest bei den Profis eingeplant.

U19-Spieler müssen sich erst an die Regionalliga gewöhnen

Wer also ist neu hinzugekommen? Da sind zunächst einmal Christian Jenne, Michael Schüler, Jens Bauer, Nick Gerhards und Anas Ouahim, ehemalige U19-Spieler, die aufgerückt sind. Sie müssen sich allerdings noch an das deutlich körperbetontere Spiel in der Regionalliga gewöhnen.

Stefan Emmerling. (Foto: GBK)

Stefan Emmerling. (Foto: GBK)

Helfen sollen dabei die erfahrenen Michael Klauß und Roman Prokoph im Sturm. Für das Tor kam Matthias Hamrol. Die Verteidigung ergänzen Nico Perrey (22, Hessen Kassel), Filip Kusic (20, FCO Neugersdorf), Leander Siemann (20, vereinslos), Jonas Hildebrandt (19, Optik Rathenow) und Lucas Surek (19, Hallescher FC). Roman Zengin (19) kam vom VfL Bochum für die offensiven Außenpositionen.

Erster Härtetest in einer Woche

Weitere Neuzugänge sind nicht ausgeschlossen. Doch schon in einer Woche startet für die neu zusammengestellte U21 des 1. FC Köln die Regionalliga mit einem Heimspiel gegen Borussia Dortmund II. Der erste Härtetest für die runderneuerten Nachwuchs-Geissböcke steht also kurz bevor. Er wird zum Kaltstart für die sich gerade erst findende Truppe.


Das könnte Euch auch interessieren:


0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar