11 aus 19: Wie lautet die erste Startelf der Saison?

Die Personalie Marcel Risse ist entscheidend für die Frage, wer im rechten Mittelfeld auflaufen wird. Risse wäre für die Position prädestiniert. Sollte er aber hinten rechts eingesetzt werden, würden sich – wie im Pokal – Milos Jojic (stand in der Startelf) und Simon Zoller (kam für den unauffälligen Serben nach einer Stunde) um die Position streiten.

Höger oder Lehmann?

Ähnliches gilt für die Position des rechten zentralen Mittelfeldspielers. Kapitän Matthias Lehmann spielte wie Jojic in Berlin eher unauffällig und wurde nach 63 Minuten durch Marco Höger ersetzt. Der Neuzugang scheint bereit für eine Startelf-Einsatz. Aber wird Stöger dafür seinen Kapitän direkt im ersten Saisonspiel opfern? Links sind dagegen die Fronten geklärt: Jonas Hector und Leonardo Bittencourt runden das Mittelfeld ab.

Und im Sturm? An Anthony Modeste führt kein Weg vorbei. Artjoms Rudnevs schien zuletzt die Nase vorn zu haben für den Platz neben dem Franzosen. Der Lette belohnte sich in Berlin nach diversen vergebenen Chancen doch noch mit einen Treffer. Das war wichtig, denn Yuya Osako traf nach seiner Einwechslung doppelt und betrieb Werbung in eigener Sache. Doch auch Zoller gefiel, allerdings auf der rechten Seite, wo er zuletzt vermehrt eingesetzt wurde. Die Tendenz geht also klar zu Rudnevs, der sich zudem durch seine enorme Laufleistung einen Extra-Pluspunkt verdient.

Die GBK-Startelf des Effzeh: Horn – Risse, Sörensen, Heintz, Mladenovic – Jojic, Lehmann, Hector, Bittencourt – Rudnevs, Modeste

Wie findet Ihr die Startelf? Was würdet Ihr ändern? Diskutiert mit!


Das könnte Euch auch interessieren:


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen