, ,

Hübers schwer verletzt: Sané bei 96 fest eingeplant

Das Schicksal eines Ex-Kölners besiegelt wohl den Verbleib von Salif Sané bei Hannover 96. Timo Hübers, in der vergangenen Saison noch im Dienste der U21 des 1. FC Köln, erlitt einen Kreuzbandriss und fällt lange aus. Der Innenverteidiger war für die anstehende Zweitliga-Saison fest eingeplant.

Hannover – Ein Abgang Salif Sanés, ohnehin von den Niedersachsen als unverkäuflich eingestuft, wird damit nur noch unwahrscheinlicher. Der Senegalese, der auf der Sechs ebenso wie in der Innenverteidigung spielen kann, soll das Team von Daniel Stendel zum sofortigen Wiederaufstieg führen.

Hübers war nach nur einem Jahr bei den Geissböcken zurück zu seinem Heimatverein gewechselt. Der Effzeh hätte das Innenverteidiger-Talent gerne langfristig gebunden. Aufgrund der unsicheren Ligen-Konstellation der U21 hatte sich Hübers dann aber für einen Wechsel zu 96 entschieden. Bereits in Köln war er ein halbes Jahr wegen einer Schambeinentzündung ausgefallen.


Das könnte Euch auch interessieren


Schlagworte:
1 Antwort

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar