,

"Nicht nachlassen!" Modeste schießt weiter die Elfmeter

Anthony Modeste wird auch in Zukunft die Elfmeter beim 1. FC Köln schießen – zumindest, wenn er will. Peter Stöger gibt seinem Franzosen freie Hand. Überhaupt lässt der Trainer der Geissböcke den Franzosen einfach laufen.

Köln – Nein, Anlass zur Sorge gibt die Elfmeter-Statistik von Anthony Modeste im Trikot des 1. FC Köln freilich nicht. Zu sieben Strafstößen trat der 28-Jährige bislang an, fünf verwandelte er sicher.

Viel diskutiert war sein Fehlschuss in der vergangenen Saison gegen Augsburg, nachdem Marwin Hitz den Elfmeterpunkt manipuliert hatte. Seinen Pfosten-Knaller gegen den HSV machte er mit einem Hattrick dagegen mehr als wett.

Modeste einer von mehreren Kandidaten

Das Selbstbewusstsein des Franzosen hat also alles andere als gelitten, auch beim nächsten Mal dürfte Modeste mit breiter Brust in Richtung Elfmeterpunkt schreiten, sollte der Effzeh wieder einmal einen Strafstoß zugesprochen bekommen. Obwohl Modeste nicht als Schütze festgelegt ist, wie nun Trainer Peter Stöger verriet.

„Bei uns gibt es keine Reihenfolge“, erklärte der Coach. „Ich hätte zwei, drei, vier Jungs, bei denen ich das Gefühl hätte, die könnten jederzeit hingehen. Die Jungs klären das aber unter sich.“ Zu den Kandidaten dürften vor allem Kapitän Matthias Lehmann und Marcel Risse gehören. In der aktuellen Situation zieht aber niemand in Zweifel, dass Modeste der Richtige für diese Aufgabe ist, Fehlschuss gegen den HSV hin oder her.

Er weiß auch genau, dass er nicht nachlassen darf

Nur um eines bittet Stöger seinen Stürmer: einfach so weitermachen. „Selbstverständlich ist sein Lauf nicht, aber extremst überrascht bin ich nicht“, sagte Stöger über seinen Elf-Tore-Mann. „Er steht zurecht im Rampenlicht. Aber er weiß auch genau, dass er nicht nachlassen darf.“ Zur Zeit allerdings hat der Österreicher keinen Gesprächsbedarf mit seinem Angreifer. Bis auf kleinere Feedbacks zu einzelnen Spielsituationen lässt das Trainerteam den Mann für die Tore einfach machen. Und dieser zahlt es erfolgreich zurück – vielleicht ja schon bald wieder mit einem Elfmetertor.


Das könnte Euch auch interessieren:


0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar