Einzelkritik: Kessler ärmste Sau in schwachem Team

THOMAS KESSLER – Note: 3,5 Kölns Schlussmann konnte einem heute richtiggehend leidtun. Kaum Chancen, sich auszuzeichnen und bei allen vier Gegentoren machtlos.


Der 1. FC Köln kassiert bei der TSG 1899 Hoffenheim vier Stück und fährt als geprügelter Hund zurück in die Domstadt. Thomas Kessler bekommt fünf Schüsse auf sein Tor, vier davon finden den Weg ins Netz. Ein seltsames Spiel mit seltsamen Schwächen in der Kölner Defensive. Die Noten und Zeugnisse der FC-Profis in der Einzelkritik.


Alles zum 0:4 des 1. FC Köln in Hoffenheim:


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar