Vier Gegentore: Das hatte sich Thomas Kessler anders vorgestellt. (Foto: GES)

Einzelkritik: Kessler ärmste Sau in schwachem Team

Der 1. FC Köln kassiert bei der TSG 1899 Hoffenheim vier Stück und fährt als geprügelter Hund zurück in die Domstadt. Thomas Kessler bekommt fünf Schüsse auf sein Tor, vier davon finden den Weg ins Netz. Ein seltsames Spiel mit seltsamen Schwächen in der Kölner Defensive. Die Noten und Zeugnisse der FC-Profis in der Einzelkritik.


Alles zum 0:4 des 1. FC Köln in Hoffenheim:


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen