,

"Sehr erfreulich!" Kapitän Lehmann arbeitet sich zurück

Matthias Lehmann arbeitet sich Schritt für Schritt zurück. Der Kapitän des 1. FC Köln stand am Dienstag erstmals seit seiner Bänderverletzung im Knie wieder mit der Mannschaft auf dem Trainingsplatz. Der 33-Jährige wird nun Tag für Tag näher ans Team herangeführt.

Köln – Ähnlich wie bei Leonardo Bittencourt in der Vorwoche soll Lehmann in den kommenden Tagen immer mehr Übungen des Mannschaftstraining bestreiten können. Am Dienstag stand Lehmann bei einer körperlichen Trainingseinheit mit dem Team auf dem Platz. In den kommenden Tagen sollen Ballübungen dazu kommen.

Osako bricht ab – Horn trainiert individuell

Timo Horn kommt zum individuellen Aufbautraining. (Foto: GBK)

Timo Horn kommt zum individuellen Aufbautraining. (Foto: GBK)

„Wenn alles gut verläuft, wird er in dieser Woche wieder einige Einheiten mitmachen können. Das wäre schon sehr erfreulich“, sagte Trainer Peter Stöger und hofft, Lehmann so in den nächsten zwei Wochen wieder ans Mannschaftstraining heranführen zu können. Für den Bundesliga-Wiederbeginn beim 1. FSV Mainz 05 am 22. Januar könnte es zwar noch eng werden. Zum Rückrunden-Auftakt in Darmstadt dürfte Lehmann dann aber wieder fit sein.

Dagegen musste Yuya Osako am Dienstag das Training mit Kniebeschwerden abbrechen. Er ließ sich ebenso von den Ärzten und Physiotherapeuten behandeln wie Timo Horn, der im Laufe des Vormittags zu seinem individuellen Aufbautraining am Geißbockheim erschien.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar