,

Modeste twittert nachts um halb zwei: "Ich bleib in Köln"


Am heutigen Dienstag schließt das Transferfenster in der chinesischen Super League. Nur noch heute können die dortigen Vereine Spieler verpflichten. Anthony Modeste wird es bekanntlich nicht werden – das hat der Stürmer noch mal bekräftigt.

Köln – Als hätten es ihm die vielen tausend Menschen am Rosenmontagszug noch ein letztes Mal bestätigt: Anthony Modeste wird in Köln auf Händen getragen. Auch deshalb dürfte sich der Franzose in der Nacht von Montag auf Dienstag gedacht haben: Eine Botschaft an diese Fans wäre richtig.

https://twitter.com/AModeste15/status/836372376161955840

Und so twitterte Modeste spät in der Nacht um halb zwei Uhr morgens: „Ich bleib in Köln…. je restes à cologne.“ Was zwar vom Zeitpunkt her erst einmal nur einen Sofort-Wechsel betrifft. Die Chinesen können sich also ein noch einmal erhöhtes Last-Minute-Angebot sparen. Aber zumindest ist klar: Selbst, wenn sich der Effzeh mit dem interessierten Klub hätte einigen können: Modeste hätte zustimmen müssen. Und dafür schien auch beim 28-Jährigen nicht die richtige Zeit.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar