,

Kapitänsfrage noch offen: Wer soll die Binde tragen?


Der 1. FC Köln sucht einen Kapitän. Weil Jonas Hector gesperrt und Matthias Lehmann noch keine Option für die Startelf ist, muss Trainer Peter Stöger einen neuen Spielführer benennen. Vier Kandidaten gibt es.

Köln – Nein, Matthias Lehmann wird gegen den FC Bayern München am Samstag noch nicht in der Startformation stehen. Das hat Peter Stöger nahezu ausgeschlossen. Der Kapitän wird wohl im Kader stehen. Ein Einsatz von Beginn an wäre allerdings eine riesengroße Überraschung.

Es wird schon einer vorangehen

Daher muss sich der Österreicher überlegen, wen er zum Ersatz-Kapitän für die Partie gegen den Rekordmeister macht. „Gute Frage, das habe ich mir noch gar nicht überlegt“, sagte Stöger am Donnerstag. „Wir haben eine flache Hierarchie und keine Rangliste. Wir haben den Mannschaftsrat und einen Kapitän. Es wird schon einer vorangehen.“

Im Mannschaftsrat befinden sich neben Hector und Lehmann die beiden Torhüter Timo Horn und Thomas Kessler sowie seit dieser Saison Dominic Maroh. In Hamburg im DFB-Pokal, als Hector verletzt ausgewechselt wurde, übernahm deshalb Kessler die Binde. Er erscheint aktuell die logische Wahl. Stöger bekannte in der Vergangenheit jedoch, dass er Feldspieler als Spielführer bevorzugt. Also doch Maroh? Oder wird es doch jemand anderes? Anthony Modeste wäre aufgrund seines sportlichen Sonderstatus eine denkbare Alternative. Marco Höger hat sich in den letzten Monaten als Führungsspieler etabliert.

Oder wird es ein ganz anderer Spieler? Peter Stöger scherzte am Donnerstag: „Vielleicht ist ja einer dabei, der noch in die Mannschaftskasse einzahlen muss, der es dann wird.“ Dieses Kriterium, das schon in Testspielen von Stöger eingesetzt wurde, dürfte nun keine Anwendung finden. Aber vielleicht hat Stöger ja noch eine Idee, wem er die Binde am Samstag in die Hand drücken wird.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar