,

Lehmann: "Es ist alles möglich – wir sind weiter mit dabei!"

Das 0:0 des 1. FC Köln bei Borussia Dortmund hat bei den Geissböcken für ein positives Gefühl gesorgt. Der Effzeh ist mit 42 Punkten weiter in der Verlosung um die Europa-League-Plätze dabei. Das sieht auch Kapitän Matthias Lehmann so.

Dortmund – Keine Tore, aber viel Kampf und nach Problemen in der Anfangsphase auch eine sehr gute Organisation: Der 1. FC Köln wehrte die Angriffswellen der Dortmunder am Samstag erfolgreich ab. Erst zum zweiten Mal in dieser Saison blieb der BVB ohne einen eigenen Treffer vor heimischem Publikum, in 31 Ligaspielen erst zum vierten Mal.

Kapitän Matthias Lehmann lobte hinterher die Einstellung und das Auftreten seiner Mannschaft beim BVB und gab die Marschrichtung für die letzten drei Ligaspiele vor. Das sagte der 33-Jährige nach der Partie über…

…das torlose Unentschieden: „Wir hatten in der Anfangsviertelstunde Probleme und Glück. Dann haben wir umgestellt und es wurde besser. In der zweiten Hälfte hatten wir zwar nicht viel Ballbesitz, aber alles im Griff. Wir haben die Räume eng gemacht, kaum etwas zugelassen. In der letzten Minute haben wir noch einmal kurz gewackelt, Glück gehabt. Aber wenn ich an die Chance von Milos (Jojic) in der ersten Halbzeit denke, dann hätten wir sogar in Führung gehen können. Aber wir wollen die Kirche mal im Dorf lassen.“

…die starke Leistung von Timo Horn: „Es war nicht nur seine Parade in der 92. Minute. Timo hat über das gesamte Spiel gut mitgespielt. Gegen ein solches Team wie Dortmund brauchst du einen Torhüter, der hoch steht, auch mal rauskommt und dann zwischendurch sensationell hält. Er hat heute ein richtig gutes Spiel gemacht und uns den Punkt festgehalten.“

Weiterlesen: „Wir wollen die letzten drei Spiele gewinnen“

Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar