,

U21 im Heimspiel: Helmes-Elf empfängt Rot-Weiss Essen

Zum Abschluss des 30. Spieltags der Regionalliga West empfängt die U23 des 1.FC Köln am Montagabend den Traditionsverein von der Hafenstraße, Rot-Weiss Essen. Das Duell der beiden Mannschaften wird im Saisonendspurt zum direkten Aufeinandertreffen zweier Tabellennachbarn. 

Köln – Während Peter Stöger mit seinen Profis um die Europa-League-Plätze kämpft, ist auch das Team von Trainer Patrick Helmes mittlerweile weit oben angekommen. Als Sechster der Regionalliga West empfangen die Nachwuchs-Geissböcke heute Abend den direkten Tabellennachbarn aus Essen (7.).

Mit Helmes kam der Erfolg 

Seit Ex-FC-Stürmer Helmes die Mannschaft Ende des vergangenen Jahres als Cheftrainer von Stefan Emmerling übernommen hat, zeigt die Formkurve bei den Kölner steil nach oben. Sieben Siege aus zehn Partien hat der Effzeh seither eingefahren, fünf davon zuletzt in Serie. Lediglich drei Spiele gingen bislang unter der Regie vom ehemaligen Nationalspieler verloren. Insbesondere im heimischen Franz-Kremer-Stadion haben die Kölner zu neuer Stärke gefunden: Alle vier Spiele konnte die Helmes-Elf seit seinem Amtsantritt für sich entscheiden.

Gegen Rot-Weiss Essen soll nun der nächste Erfolg folgen. Im Hinspiel, seinerzeit noch unter Emmerling, setzte es mit einer 2:5-Klatsche die höchste Saisonniederlage. Diese Rechnung wollen die Geissböcke heute begleichen und mit drei Punkten zum Abschluss des 30. Spieltages noch am Tabellenfünften SG Wattenscheid 09 vorbeiziehen. Da sich die Tabelle inzwischen bereinigt und alle Mannschaften wieder gleich viele Spiele absolviert haben, entspräche dieser fünfte Platz auch den tatsächlichen Kräfteverhältnissen.

Schlagworte: , ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar