,

Subotic-Aus! Verteidiger nicht mal mehr im FC-Kader

Der 1. FC Köln und Neven Subotic gehen offenbar nach der Saison getrennter Wege. Der Serbe, zuletzt Stammspieler mit wechselhaften Leistungen, steht gegen den 1. FSV Mainz 05 nicht einmal mehr im Kader der Geissböcke. Damit scheint eine Trennung nach Saisonende wahrscheinlich. 

Köln – Schon in den letzten Tagen zeichnete sich ab, dass neben Marcel Hartel (wechselt nach Union Berlin) ein weiterer Spieler am Abend bei der Abschlussfeier verabschiedet werden würde. Nun scheint klar, dass auch Neven Subotic einen Blumenstrauß überreicht bekommen wird.

Überraschende Personalie am Spieltag

Zwölf Mal kam Subotic in der Rückrunde für den Effzeh zum Einsatz, neun Mal davon stand er in der Startelf. In den letzten drei Spielen hatte der Serbe, der von Borussia Dortmund nach Köln ausgeliehen ist, noch in der Startformation gestanden. Nun strich ihn Trainer Peter Stöger für das entscheidende Spiel gegen Mainz gänzlich aus dem Kader. Eine überraschende Personalie am Spieltag, in Sachen Abschied jedoch wohl nur die Konsequenz der letzten Wochen.

2 Kommentare
  1. Nick
    Nick says:

    Subotic ist doch nett verabschiedet worden. Ich find Stögers Verhalten gut – wer nächstes Jahr nicht mehr dabei ist / dabei sein will, der spielt auch nicht. Da kriegen dann lieber die Jungs Einsatzzeit die auch noch nächstes Jahr die Knochen für uns hin halten…ich denke bei Olkowski ist das ähnlich gelaufen…er wird dem Wechselwunsch geäußert haben und ist dann aus dem Kader geflogen – dann kriegt der Klünter halt die Chance – ein Glück das der Peter so handelt…

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar