,

Zahlen belegen: So gut war der Effzeh in dieser Saison

Hinter dem 1. FC Köln liegt die erfolgreichste Bundesliga-Saison seit der Einführung der Drei-Punkte-Regel. Selbst die zwischenzeitlich schwache Rückrunde entpuppte sich am Ende noch als Erfolg.

Köln – Nie hat der 1. FC Köln seit Einführung der Drei-Punkte-Regel mehr Punkte geholt als in dieser Saison. Ewald Lienen war es in der Saison 2000/01, der mit den Geissböcken immerhin 46 Zähler holte, damit auf Rang zehn landete, aber in der Endabrechnung deutlich hinter den Europaplätzen zurücklag.

Heimstärke kompensiert die Auswärtsschwäche

Dieses Jahr reichten drei Punkte mehr, die vom Effzeh geholten 49 Zähler, zu Platz fünf und damit zur Qualifikation für den internationalen Wettbewerb. Diese 49 Punkte bedeuten die meisten Zähler in der Drei-Punkte-Ära und – umgerechnet – die meisten seit der Saison 1991/92 unter dem mittlerweile verstorbenen Jörg Berger. Damals holten die Kölner mit 13 Siegen und 18 Unentschieden starke 57 Punkte und landeten auf Rang vier. Doch auch diese 57 Punkte hätten den Geissböcken in dieser Saison nicht zu anderen Höhen verholfen – auch dann hätte am Ende Rang fünf gestanden.

Ebenfalls erstmals seit 1991/92 gelang es dem Effzeh, zweimal in Folge einen einstelligen Tabellenplatz in der Bundesliga zu belegen: nach Rang neun aus der Vorsaison nun Platz fünf. Einer der Schlüssel zum Erfolg war die Heimstärke der Geissböcke, die nur zwei Heimniederlagen (gegen München und Gladbach) kassierten und damit den viertbesten Liga-Wert erzielten. Zum Vergleich: In der Vorsaison kassierte Köln sieben Heimniederlagen. Der Aufschwung vor heimischem Publikum war in dieser Saison aber auch nötig, denn gleichzeitig gelang den Kölner auswärts nur in drei von 17 Spielen ein Sieg.

Weiterlesen: Was sonst nur unter Soldo gelang – welcher Wert unerreicht blieb

Schlagworte:
4 Kommentare
  1. Nick
    Nick says:

    Zahlen…was sind schon Zahlen…wenn das Gefühl von jemandem der sich seit 43 Jahren einen Sitzplatz leisten kann, etwas anderes sagt…also im Endeffekt muss man doch fragen? Wo ist der Titel? Nicht mal den DFB-Pokal haben wir gewonnen, vom Double oder Triple ganz zu schweigen…europäisch waren wir gar nicht dabei…es ist ein Schande…das hätte es unter de, Wolfgang nicht gegeben…das man sich über so eine Saison am Ende auch noch freut…Overrath hätte durchgesetzt das wir ne Wild-Card für die Championsleque bekommen hätten…Overath hätte auch längst einen richten Trainer verpflichtet, da wäre die Championsleaque-Teilnahme dieses Jahr aber das Mini-Miniumum gewesen!!! Wird Zeit das endlich wieder sachkundige Leute an die Macht beim FC kommen, die anständige Ziele stecken – ein Schwabe, ein Österreicher und ein Düsseldorfer…die wollen Schulden abbauen und die Liga halten – das darf doch nicht der Anspruch sein…

  2. Sofia
    Sofia says:

    Ich glaube da du keiner Arbeit nachgehst kommt in deinem Spatzenhirn nur Müll zum tragen. Du bist einfach nur eine lächerliche Null. Dein Leben besteht wohl nur aus Neid und …..ach egal, bist einfach ein Arsch.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar