,

Europa League: Wann wird die Effzeh-Hymne gespielt?

Der 1. FC Köln muss sich etwas einfallen lassen. Denn zur neuen Saison wird es eine Änderung im Ablauf bei Heimspielen geben – zumindest in der Europa League. Dann werden die Mannschaften nicht wie in der Bundesliga zur Effzeh-Hymne auf den Rasen kommen.

Köln – Die Europa League bringt einige Änderungen für den 1. FC Köln mit sich. Stadiondurchsagen auf Englisch, die Begrüßung der gegnerischen Mannschaft in der jeweiligen Landessprache und das Ertönen der offiziellen Europa-League-Hymne der UEFA im RheinEnergieStadion.

Die Hymne wird erklingen – nur früher

Das Problem: Zu dieser Hymne laufen laut UEFA-Protokoll die Mannschaften im Stadion ein. Das, was in der Bundesliga unter dem lautstarken Mitsingen des Großteils der 50.000 Zuschauer mit der FC-Hymne geschieht, wird in der kommenden Saison auf internationalem Terrain anders sein.

Noch haben die Geissböcke nach GBK-Informationen noch nicht entschieden, wann die Klub-Hymne zu hören sein wird. Sicher ist nur: Sie wird früher als gewohnt ertönen. Doch das Beispiel FC Liverpool zeigt, dass eine Regelung gefunden werden wird. Schließlich ertönt an der Anfield Road auch vor allen internationalen Spielen seit jeher „You’ll never walk alone“. Gleiches wird auch für „Mer stonn zo dir, FC Kölle“ gelten. Nur wird sich dafür der Effzeh erst mit der UEFA auf ein Ablaufprotokoll einigen müssen.

Schlagworte: , ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar