,

Müder Torlos-Kick! Stöger: "Die Jungs sind mausetot"

Nach zehn Toren im ersten Testspiel in Graz hat der 1. FC Köln im zweiten Duell der Sommer-Vorbereitung mit Toren gegeizt. Beim KFC Uerdingen gab es nur ein torloses Unentschieden. Beim 0:0 vergab Yuya Osako die beste Kölner Chance in der Schlussphase.

Krefeld – Ob Patrick Helmes etwas Lehrreiches aus der Partie mitnehmen konnte? Der U21-Coach des Effzeh weilte im Grotenburg-Stadion, um den ersten Gegner seiner Nachwuchs-Geissböcke in der neuen Regionalliga-Saison unter die Lupe zu nehmen. Der KFC empfängt die Kölner U21 nächsten Samstag an gleicher Stelle zum ersten Pflichtspiel der Saison.

Müller bewahrt Köln vor der Niederlage

Der Test der FC-Profis in Krefeld verlief jedoch eher als körperliche Trainingseinheit für die Mannschaft von Peter Stöger. Sehrou Guirassy hätte in der zweiten Minute die Führung erzielen können, doch nach Flanke von Simon Zoller schlug er freistehend über den Ball. Ein Freistoß von Leonardo Bittencourt kurz vor dem Seitenwechsel war noch die gefährlichste Aktion der ersten 45 Minuten. Dabei sollte es lange bleiben.

In Hälfte zwei musste zunächst Sven Müller seine Klasse aufbieten. Oguzhan Kefkir zwang den Ersatz von Timo Horn zu einer Glanzparade. Damit war alle Aufregung erzählt, bis Yuya Osako in der 81. Minute eine Flanke von Nikolas Nartey per Kopf nur um Zentimeter am Tor vorbei legte. Ansonsten blieb der Effzeh spielerisch einiges schuldig – in dem frühen Stadium der Vorbereitung auch eine Folge der hohen körperlichen Belastung im Training, wie Peter Stöger anschließend resümierte: „Es sollte eine körperliche Einheit sein. Die Jungs sind mausetot.“

So spielte der Effzeh: T. Horn (46. Müller) – Olkowski, Maroh, Heintz (63. Sörensen), J. Horn (68. Rausch) – Zoller, Nartey, Lehmann, Bittencourt – Osako, Guirassy

1 Antwort

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar