,

Neuer Rasen: Bagger rollen im RheinEnergieStadion an

Der 1. FC Köln bekommt einen neuen Rasen im RheinEnergieStadion. Nach den Problemen im ersten Heimspiel der Bundesliga-Saison gegen den Hamburger SV begannen am Freitag die Arbeiten in Müngersdorf, das Grün auszutauschen.

Köln – Die Kölner Sportstätten GmbH hatte eingestehen müssen, dass der Rasen aufgrund der Witterungsbedingungen im Sommer nicht hatte anwachsen können. Das Spiel gegen den HSV hatte deshalb auf einem rutschigen und instabilen Geläuf stattgefunden.

Das RheinEnergieStadion bekommt einen neuen Rasen. (Foto: GBK)

Der Effzeh hatte sich anschließend bei der KSS über den Zustand des Rasens beschwert. Berichte, wonach die Rasenheizung den Sommer über aktiv gewesen sein soll, dementierten die Kölner Sportstätten. Dennoch mussten am Freitag die Greenkeeper anrücken und mit dem Austausch des Rasens beginnen. Für das nächste Heimspiel am fünften Spieltag gegen Eintracht Frankfurt (20. September) soll der Untergrund wieder in bestem Zustand sein.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar