,

Mit diesem Kader reist der FC nach Borisov

Der 1. FC Köln ist am Mittwochmittag nach Weißrussland aufgebrochen. Die Geissböcke absolvierten das Abschlusstraining noch am Geißbockheim, ehe es per Direktflug nach Minsk ging. Dort findet um 19 Uhr die Pressekonferenz mit Peter Stöger statt. Am Donnerstag wird es ernst.

Köln/Minsk – Gutes Wetter, knappe zwölf Grad, das herbstliche Weißrussland meint es zumindest in Sachen Wetter gut mit den Geissböcken. Das Duell mit BATE Borisov am Donnerstagabend wird um 19 Uhr angepfiffen.

Borisov vor der Brust, Bremen im Sinn

Mit dabei sind alle noch gesunden Spieler, ausgenommen die nicht spielberechtigten Claudio Pizarro und Tim Handwerker sowie Youngster Joao Queiros. Es fehlen zudem die verletzten Jonas Hector, Marcel Risse, Jhon Cordoba und Nikolas Nartey. Peter Stöger wird am Abend verraten, ob er seine Startformation rotieren lassen wird.

Es ist wahrscheinlich, dass der FC-Coach einigen Spielern aus der zweiten Reihe eine Chance geben wird. Das Spiel gegen Borisov ist zwar die nächste Chance, mit einem Sieg in die Erfolgsspur zurückzufinden. Doch das Spiel der Woche findet erst am Sonntag statt. Dann ist Werder Bremen zu Gast im RheinEnergieStadion.

Der Effzeh-Kader in Borisov

Tor: T: Horn, Kessler

Abwehr: Heintz, J. Horn, Klünter, Maroh, Olkowski, Rausch, Sörensen

Mittelfeld: Bittencourt, Clemens, Höger, Jojic, Lehmann, Özcan

Sturm: Guirassy, Osako, Zoller

1 Antwort

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar