,

Die Stöger-Pressekonferenz vor Schalke in voller Länge

Peter Stöger hat vor dem Spiel des 1. FC Köln beim FC Schalke 04 nicht nur über die sportliche, sondern auch über seine persönliche Situation beim Effzeh gesprochen. Vom Vorstand wünscht er sich eine klare Aussage. Die bemerkenswerte Pressekonferenz mit dem FC-Coach in voller Länge im Video.

5 Kommentare
  1. Detlef Lodenkämper says:

    Menschlich beeindruckend, diese letzte PK mit Peter Stöger. Er wirkt, als sehne er das Ende herbei, empfindet es aber wohl als eine Frage der Ehre, das sinkende Schiff nicht freiwillig zu verlassen und seine Mannschaft im Stich zu lassen. Das hat Stil. Daher kann der Vorstand nach dem Spiel auf Schalke nur klipp und klar sagen: Entweder mit Peter Stöger in die 2. Liga oder sofortige Freistellung.

  2. Dieter says:

    Das sehe ich auch so Detlef. Stil und Anstand scheinen beim FC momentan nicht hoch im Kurs zu stehen. Besser ein Ende mit Schrecken – als ein Schrecken ohne Ende. Peter Stöger ist und bleibt ein feiner Kerl, der sich zu Recht viel Sympatie erworben hat. Egal was jetzt noch kommen mag. Wird Zeit, dass die Verantwortlichen endlich anfangen die neue Richtung vorzugeben, Der Sportdirektor könnte längst in Köln sein – es gibt momentan gute Manager ohne Arbeitspapier. Warum immer den vertraglich gebundenen hinter her laufen????
    Danke Peter für 4 Jahre, in denen es immer aufwärts gegangen ist. Alle Fans wünschen dir mit Sicherheit alles Gute. Mad et jood.

  3. Michael says:

    Menschlich ganz groß. Hut ab.
    Brauchen wir wirklich einen neuen Trainer als Impuls oder wäre ein größeres Signal an die Spieler und die MItarbeiter nicht lieber eine Geschäftsleitung, die klar sagt, dass er bleibt?
    Ich für meinen Teil fände es großartig, endlich einmal einen Bundesligaverein zu sehen, der menschliches Format hat, keinen Geschäftsführer aus irgendeinem Vertrag herauskauft, sondern stattdessen auf Werte setzt. Verlässlichkeit ist einer, der da ganz vorne steht.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar