,

Gutes Omen? FC mit positiver Erinnerung an Mainz

Der 1. FC Köln will am Samstag in Mainz endlich das Ruder rumreißen und den ersten Sieg der Bundesligasaison einfahren. Die Statistik spricht dabei für keine der beiden Mannschaften Mannschaften. Jedoch sind die Kölner seit vier Spielen gegen Mainz ohne Niederlage. Und die Erinnerungen an den Gegner noch sehr frisch. 

Köln – „Wir sind uns im Klaren darüber, dass dieses Spiel entscheidend sein kann“, sagte Timo Horn am Mittwoch. Gemeint ist die Partie am Samstag bei Mainz 05. Mit zehn Punkten Vorsprung auf den Effzeh stehen die Mainzer derzeit auf dem zwölften Tabellenplatz. Ein Rückstand, den die Kölner noch aufholen können. Dafür muss jedoch am Samstag ein Sieg in der Opel Arena her. „Mainz ist ein direkter Konkurrent, aber doch deutlich besser gestartet als wir. Vor allem zuhause sind sie stark und versuchen den Gegner früh zu attackieren“, erklärte Horn.

Heimmannschaft oft im Vorteil

Geht man nach der bisherigen Bilanz, gibt es am Samstag keinen klaren Favoriten. In 14 Spielen in der Bundesliga setzten sich beide Teams jeweils fünf Mal durch, vier Mal endete die Partie mit einem Remis. Allerdings verlor erst ein einziges Mal die Heimmannschaft eines der Duelle. Dazu aber später mehr. Denn die jeweilige Auswärtsmannschaft tat sich in den bisherigen Aufeinandertreffen immer schwer. Zehn der 14 Begegnungen endeten ohne ein Tor der Gäste. Außerdem blieben die Geissböcke bei den Rheinhessen erst ein Mal ohne Gegentreffer.

Doch insbesondere die letzten zwei Jahren können die Kölner optimistisch auf das nächste Spiel blicken lassen: Der Effzeh ist seit vier Spielen gegen die 05er ohne Niederlage (zwei Siege, zwei Unentschieden). Zudem ist Timo Horn gegen den FSV noch ungeschlagen und hielt bei drei von vier Spielen seinen Kasten sauber. Und sollte der wiedergenesene Claudio Pizarro am Samstag im Kader stehen, trifft der Peruaner auf einen seiner Lieblingsgegner. In 16 Spielen erzielte Pizarro zehn Tore gegen Mainz 05. Und dann wären da noch die besonderen Erinnerungen an zwei außergewöhnliche Spiele für den Effzeh gegen Mainz.

Weiterlesen: Abstiegskampf vermieden, Europa erreicht

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar