,

Quartett auf Spielersuche – mit oder ohne Sportchef?


Peter Stöger sitzt weiter so fest im Sattel beim 1. FC Köln, wie es die angespannte sportliche Situation zulässt. Der Österreicher gehört einem Quartett an, das über die kurzfristige sportliche Neuorientierung der Geissböcke berät. Das hat Toni Schumacher nun verraten. Dazu gehört auch die Transferplanung für den Winter.

Köln – Toni Schumacher gilt als größter Fürsprecher Peter Stögers beim 1. FC Köln. Schon in den Wochen vor dem Abschied von Sportchef Jörg Schmadtke positionierte sich der Vize-Präsident klar pro Trainer, während er die Bewertung des Managers eher außen vor ließ. Manche deuteten dies als Seitenhieb in Richtung Schmadtke. Inzwischen ist es die dringend benötigte Rückendeckung für den Coach, der mit seiner Mannschaft einfach nicht auf Kurs kommen will.

Der neue Sportchef müsste natürlich mit eingebunden werden

Nach dem Abschied Schmadtkes übertrugen die FC-Bosse die Aufgaben für die Kaderplanung im Winter auf Stöger und Sportdirektor Jörg Jakobs. Doch Toni Schumacher verriet nun, dass auch Geschäftsführer Alexander Wehrle und er selbst der Spielerfindungskommission angehören. „Aktuell sitzen Peter Stöger, Jörg Jakobs, Alex Wehrle und ich zusammen mit der Scouting-Abteilung“, sagte der Vize-Präsident, der hofft, dass schon bald der neue Sportchef ebenfalls dazu stoßen wird. „Da müsste natürlich der neue Sportchef mit eingebunden werden. Deswegen sollte die Suche so schnell wie möglich erledigt sein.“

Bis zur Installation des neuen Sport-Geschäftsführers wird aber Stöger ein gewichtiges Wörtchen mitreden in der sportlichen Ausrichtung der Geissböcke im Winter. Wie wird der Kader geplant? Suchen die Kölner noch nach Spielern, die unmittelbar im Abstiegskampf weiterhelfen? Oder wird die Kaderplanung schon auf die Zweite Liga ausgerichtet? Diese Fragen werden vom sportlichen Verlauf der nächsten Wochen abhängen. Stöger und Jakobs sollen das Anforderungsprofil erstellen, Jakobs und der Scouting-Abteilung kommt die Suche nach den entsprechenden Spielern zu, Schumacher berät als kontrollierende Instanz des Vorstands.

Weiterlesen: „Klaus Allofs wäre der Phänotyp“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar