Zoller verletzt: Auf Krücken zurück nach Köln!

Der 1. FC Köln hat gegen den 1. FSV Mainz 05 (0:1) den nächsten Spieler verletzt verloren. Simon Zoller musste in der Opel Arena nach 37 Minuten ausgewechselt werden. Der Angreifer verletzte sich am rechten Oberschenkel und verließ die Opel Arena auf Krücken.

Aus Mainz berichten Sonja Eich und Marc L. Merten

Mainz – Vier Ausfälle muss der 1. FC Köln bereits bis zur Winterpause verkraften: Dominique Heintz, Marcel Risse, Marco Höger und Jonas Hector fehlen bis zur Rückrunde. Auch Christian Clemens fällt noch aus. Nun dürfte Simon Zoller hinzukommen.

Auf Krücken zum Mannschaftsbus

In der 37. Minute leitete der Offensivspieler einen Angriff ein, passte auf Sehrou Guirassy. Doch dann lag er plötzlich am Boden und signalisierte: Es ging nicht mehr weiter. Der rechte Oberschenkel hatte sich gemeldet. Die nächste Muskelverletzung beim FC. Die genaue Diagnose wird am späten Samstagabend feststehen, wenn der 26-Jährige in Köln untersucht wird.

Doch Zoller hatte sofort gespürt, dass etwas kaputt gegangen war. Nach der Partie konnte er nur auf Krücken zum Mannschaftsbus gehen. Er dürfte also zunächst ausfallen. Ein weiterer Rückschlag für die Geissböcke, die neben der zehnten Niederlage im zwölften Bundesliga-Spiel der Saison auch den nächsten personellen Ausfall hinnehmen mussten.

1 Antwort
  1. Michael H
    Michael H says:

    Gute Besserung.

    Was sagt eigentlich unser Weltmeisterkonditionstrainer zu den ganzen Muskelverletzungen? Entweder ist er verantwortlich oder er sollte zumindest halbwegs eine Idee haben, woran das liegen könnte. Und auch wenn hier immer wieder nach dem Rasen geschrien wird – wer weiß, vielleicht sind es neue Schuhe, Schimmel in der Umkleide oder ein neuer unfähiger Physio? Zwar mag das alles noch im Rahmen statistischen Unglücks liegen, aber auffallend ist diese Häufung schon.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar