,

Augsburg: Koziello noch kein Kandidat für die Startelf

Der 1. FC Köln kann nahezu mit voller Besetzung gegen den FC Augsburg antreten. Auf nur drei Spieler muss Stefan Ruthenbeck verzichten. Der Chefcoach erklärte am Donnerstag, dass Neuzugang Vincent Koziello noch kein Kandidat für die Startelf sein wird.

Köln – Leonardo Bittencourt fällt aus. Auch Birk Risa ist angeschlagen und fällt aus. Darüber hinaus ist Marcel Risse wohl noch kein Kandidat für den Kader. Darüber hinaus „kann ich richtig schön auswählen“, sagte Ruthenbeck am Donnerstag.

Vincent Koziello gehört zu den Kandidaten für den Kader, wird aber nicht in der Startformation stehen. Das machte der Chefcoach klar. „Mit Vincent ist es so, dass er sich langsam an die Automatismen und Intensität der Bundesliga gewöhnt. Aber er ist noch jung und braucht noch etwas Zeit. Wir haben gerade im Zentrum Spieler, die es zuletzt sehr gut gemacht haben. Da jetzt viel auseinander zu reißen, wird nicht passieren. Aber er ist eine Option im Laufe des Spiels.“

Koziello wird also als Joker auf der Bank sitzen, Marco Höger und Salih Özcan dürften erneut im Mittelfeldzentrum vor beginnen. Gut möglich, dass dadurch auch Kapitän Matthias Lehmann weiterhin nur auf der Bank sitzen wird. Darüber hinaus sind aber auch die angeschlagenen Spieler wieder fit, Claudio Pizarro setzte am Dienstag mit dem Training aus, ist aber inzwischen wieder mit dabei. Gleiches gilt für Lukas Klünter, der am Mittwoch einen Schreckmoment erlebte, am Donnerstag aber wieder trainieren konnte.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar