Claudio Pizarro gab gegen Leipzig sein Debüt für den Effzeh. (Foto: Mika Volkmann)

Claudio Pizarro: “Würde gegen Werder gerne Tore machen”

Am Montagabend gastiert der 1. FC Köln zum Abschluss des 26. Spieltages bei Werder Bremen. Für FC-Angreifer Claudio Pizarro wird es ein ganz besonderes Spiel – schließlich hat der 39-Jährige in 271 Spielen für Bremen 144 Tore geschossen. Nun will der Peruaner gegen seinen Ex-Verein treffen.

Köln – Beim Spiel gegen den VfB Stuttgart erzielte Claudio Pizarro seinen ersten Treffer im Dress des 1. FC Köln. Nicht nur wegen seines Tores zeigte der Stürmer eine gute Leistung. Mit dem Effzeh will er den Abstieg noch verhindern. Dafür muss gegen Bremen unbedingt ein Sieg her. Am Mittwochnachmittag sprach Pizarro über…

…sein Premierentor für den FC: “Das ist gut. Für einen Stürmer ist es immer wichtig zu treffen. Das bringt Selbstvertrauen. Jetzt ist die Tür auf, aber wir müssen noch mehr machen.”

…die unglückliche Niederlage gegen den VfB Stuttgart: “Das ist für uns sehr schwierig. Wir denken immer noch darüber nach, aber der Trainer hat gesagt, dass wir das abhacken müssen und uns auf das nächste Spiel konzentrieren sollen. Das ist nicht einfach, aber das müssen wir machen.”

Würde gegen Werder gerne Tore machen

…die Rückkehr nach Bremen: “Es ist natürlich ein besonderes Spiel für mich. Ich freue mich darauf, alte Freunde und die ganzen Fans zu treffen. Aber wir wollen gewinnen. Dafür würde ich gegen Werder gerne Tore machen.”

…seine Rolle in der Mannschaft: “Ich kann viel reden und sagen und mit meiner Erfahrung die jungen Spieler unterstützen. Aber das muss man vor allem auf dem Platz zeigen. Das geht nicht anders. Wir versuchen alles, aber es klappt eben nicht immer. Uns helfen jetzt nur Siege.”

Kohfeldt ist ein sehr guter Trainer

…die Chancen im Abstiegskampf: “Es ist natürlich sehr schwierig. Wir müssen von Spiel zu Spiel denken. Gegen Werder Bremen müssen wir versuchen das Spiel zu gewinnen.”

…die Entwicklung seines ehemaligen Trainers Florian Kohfeldt: “Ich kenne ihn sehr gut. Ich glaube, dass er ein sehr guter Trainer ist. Er hat eine gute Idee vom Fußball und viel Ahnung im taktischen Bereich. Er macht einen guten Job bei Werder.”

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen